Musiara

Dienstag, 13. November 2018
Bei der öffentlichen Besuchsstunde hatte Maktao heute seinen Spaß dabei, sich mit Kiasa und Musiara im Schlammloch herum zu wälzen. Dann kletterte er ein wenig auf Musiaras Rücken herum, bevor er sich schließlich zu einem Nickerchen hinlegte. Er lag mit dem ganzen Körper im Wasser, nur den Kopf hatte er auf dem Rand des Schlammlochs abgelegt. Die Keeper mussten ihn am Ende sogar wecken, weil er nicht einmal mitbekam, wie die anderen Babys wieder zurück in den Wald gingen!

Montag, 12. November 2018

Kiasa mit Ndiwa und Musiara

Sattao am Waldrand

Malima mit ihrem Keeper

Sonntag, 11. November 2018
Maktao und Musiara spielten am Morgen miteinander. Maktao hat sich bisher immer zurückgehalten bei Ringkämpfen, aber in letzter Zeit wird er abenteuerlustiger. Er wird schon langsam ein richtiger kleiner Rabauke und verwickelt sich schnell in Rangeleien unter seinen Freunden oder fordert sie heraus. Dabei kann er sehr verbissen kämpfen, und so zog sich heute auch Musiara lieber zurück, als es ihm zu ruppig wurde. Maktao hatte aber noch nicht genug, und schloss sich Emoli und Maisha an, die miteinander rangelten. Maisha war damit aber gar nicht einverstanden und biss ihm plötzlich in den Schwanz! Maktao beschwerte sich lautstark, sodass Malkia, die in der Nähe gegrast hatte, angelaufen kam und sich zwischen die streitenden Babys stellte. So war der Frieden wiederhergestellt.

Donnerstag, 8. November 2018
Ambo hatte heute offenbar schlechte Laune, aber niemand wusste so recht, warum. Als die Waisen sich am Morgen in den Wald aufmachen wollten, sah man ihn den kleinen Mukkoka ärgern. Dieser war zu ihm gegangen und wollte ihm eigentlich nur Hallo sagen, ohne zu wissen, dass er schlecht gelaunt war. Mukkoka hatte Glück, dass die Keeper gleich daneben standen und den frechen Ambo weg schickten. Als er davonlief, traf er auf Maktao und Musiara, die fröhlich miteinander rangelten. Er drängelte sich zwischen die beiden und stieß sie mit seinen Stoßzähnen in den Rücken, sodass sie laut auf schrien. Draußen im Wald wollte er niemanden seines Alters um sich haben; Malima und Maisha wollten ihm beim Grasen an einem Busch Gesellschaft leisten, aber er schubste sie nur weg, und die beiden Mädchen zogen sich eilig zurück. Wie Menschen haben auch Elefanten manchmal schlechte Laune – den Erfahrungen der Keeper zufolge sind Elefanten im Allgemeinen aber deutlich freundlicher als Menschen!

Mittwoch, 7. November 2018

Die Waisen nach dem Tod von Merru

Musiara grast draußen im Wald

Kuishi spielt neben Tagwa mit ihrem Rüssel

Archiv