REA Adventskalender: 3. Dezember

Musiara

🎄REA Adventskalender • Noch 21 Tage bis Weihnachten🎄

MUSIARA ist bekannt dafür, dass er ein sehr entspannter kleiner Bulle ist, der es gemütlich mag und mit allen gut auskommt.

Du kannst diesen liebenswerten Elefantenjungen für dich oder als besonderes Weihnachtsgeschenk für deine Lieben adoptieren. Mehr dazu findest du auf unserer Website: https://www.reaev.de/cms/de/rettet-die-elefanten-afrikas-ev-waisen-patenschaft-online.asp

Mit dieser Adoption hilfst du uns dabei, den Sheldrick Wildlife Trust zu unterstützen.

🎄REA Advent Calendar • 21 days until Christmas🎄

MUSIARA is well known as a very laid back little bull who likes a relaxed lifestyle and who is good friend of everyone. 

You can adopt this lovely boy for yourself or as a special gift for your loved ones this Christmas. Find out more on our website: https://www.reaev.de/cms/de/rettet-die-elefanten-afrikas-ev-waisen-patenschaft-online.asp

With your adoption you help us to support the Sheldrick Wildlife Trust.

Photo credit: ©REAe. V.

 

Musiara
Musiara

Waisenblogs-Beitrag Nursery, 28.06.2019

Freitag, 28. Juni 2019
Luggard und Ziwadi grasten heute zusammen, und es schien ihnen beiden zu gefallen. Sie tranken ihre Milch zusammen draußen im Busch, statt mit hinunter zum Schlammloch zu kommen. Dort genoss Mukkoka in vollen Zügen sein Schlammbad und planschte und rollte sich herum. Es dauerte nicht lange, bis sich ihm Maktao und Musiara anschlossen, die sich selbst und die Besucher in der Nähe mit Matsch bespritzten. Dololo und Larro wollten nicht baden, sondern machten sich lieber über das Grünfutter her, das für sie bereitlag.

Waisenblogs-Beitrag Nursery, 27.06.2019

Donnerstag, 27. Juni 2019
Sattao ist ein ruhiger und freundlicher Junge und verbringt viel Zeit mit seinen besten Freunden Maisha, Maktao und Musiara. Sogar wenn es zur Milchfütterung geht, kommt er in aller Ruhe angelaufen und lässt auch den anderen den Vortritt, bevor er seine eigene Flasche trinkt. Kiombo dagegen ist ein kleiner Gierschlund geworden. Wie Mukkoka will er immer einer der ersten sein, und wenn jemand vor ihm ist, kollert er in einer Tour. Obwohl er recht klein ist, schafft er es doch, einige der größeren zu überholen, wenn es zur Fütterung geht! Dupotto und Nabulu versuchen auch meistens ganz vorn dabei zu sein, kommen aber den schnelleren Elefanten nicht ganz hinterher.

Waisenblogs-Beitrag Nursery, 18.06.2019

Dienstag, 18. Juni 2019
Am Morgen war es so kalt, dass einige der Waisen wie Luggard, Musiara und Larro gar nicht aus ihren Ställen kommen wollten. Als die Keeper ihre Tore öffneten, bewegten sie sich nicht vom Fleck und beschwerten sich kollernd, wenn die Keeper versuchten, sie zum herauskommen zu animieren. Die Keeper ließen sie schließlich in Ruhe selbst entscheiden, wann sie soweit waren. Maktao, Dololo und Mukkoka dagegen wuselten schon fröhlich draußen herum und jagten sich gegenseitig. Auch Nashon Maxwell, der sonst vor den Elefanten wach ist, verkroch sich tiefer in sein Bett aus Heu. Bei der mittäglichen Besuchsstunde traute sich niemand ins Wasser, und alle futterten nur ihr Grün. Kiombo und Nabulu lieferten sich ein Tauziehen um einen der Zweige, und Nabulu stellte sich Kiombo geschickt in den Weg, damit er nicht herankam. Kiombo trompetete und kollerte protestierend, bevor er schließlich aufgab.