Sattao

Es gibt keinen Textauszug, da dies ein geschützter Beitrag ist.
Es gibt keinen Textauszug, da dies ein geschützter Beitrag ist.

Mittwoch, 30. Januar 2019
Am Morgen wurde es von Minute zu Minute heißer, und Dololo und Mukkoka verkrochen sich unter den Bäumen, während einige andere der Sonne trotzten und draußen grasten. Maktao und Maisha schlossen sich nach einer Weile dem kleinen Dololo an, und auch die größeren Mädchen Kuishi, Sagala und Tamiyoi stellten sich unter einen großen Baum. Kuishi zog ein paar Äste herunter, von denen sie alle futtern konnten, während sie im Schatten standen. Tagwa, Sattao und Larro hatten sich im Gebüsch breit gemacht, bekamen aber einen gehörigen Schrecken, als ein paar Impalas an ihnen vorbei sprangen. Larro suchte bei Mini-Leitkuh Tagwa Zuflucht, die wieder laut trompetete, um Larro zu beschützen. Das erregte die Aufmerksamkeit der anderen, die herbei gerannt kamen, um die Antilopen zu verscheuchen, die ihre Freunde so erschreckt hatten.

Donnerstag, 24. Januar 2019

Sattao

Musiara, Tamiyoi und Maisha

Die Waisen beim Grasen

Donnerstag, 24. Januar 2019
Sattaos und Musiaras langandauernde Freundschaft wurde heute auf eine harte Probe gestellt! Bei der 11-Uhr-Fütterung kamen die beiden als letzte an; Sattao lief vorneweg, und die Keeper warteten darauf, ihm die Milchflasche zu geben. Plötzlich beschleunigte Musiara – vielleicht dachte er, die Flasche, die er in der Hand des Keepers sah, sei die letzte! Sattao verstand nicht, was los war, und die beiden gerieten in eine Rangelei darum, wer die Flasche bekommen sollte. Es wurde recht ruppig, und der etwas kleinere Musiara fand sich schließlich auf dem Boden wieder, sodass die Keeper dazukommen und ihm auf helfen mussten. Er wurde zu seiner eigenen Milchflasche eskortiert, und damit kehrte wieder Ruhe ein bei der Mittagsfütterung.

Archiv