Die Waisen im Mai

Roho

               

Bitte beachten Sie die Neuerung.

Dieser Inhalt ist exklusiv für REAeV-Paten.
Paten erhalten das Passwort in einem Newsletter.

Bei Fragen wenden Sie sich bitte an [email protected]

Dieser Inhalt ist passwortgeschützt. Um ihn anschauen zu können, bitte das Passwort eingeben:

Waisenblogs-Beitrag Nursery, 28.03.2021

Sonntag, 28. März 2021
Larro ist zwar ein tolles Kindermädchen, aber sie hat sich auch ein paar schlechte Angwohnheiten von Kiasa abgeschaut – vor allem das Unruhestiften bei der Milchfütterung! Heute Vormittag kam sie mit der ersten Gruppe der jüngeren Waisen zur Milch, und als sie fertig waren, warteten sie noch auf die anderen, bevor sie wieder in den Wald gingen. Als die zweite Gruppe, bestehend aus Roho, Naleku, Olorien, Naboishu und Mukkoka kam, schlich sich Larro an den Keepern vorbei und wollte Naleku ihre Flasche streitig machen. Die Keeper schickten sie weg, und daraufhin versuchte sie es an der Schubkarre. Schließlich scheuchten die Keeper sie auch von dort weg. Danach versuchte Olorien ihr Glück an der Schubkarre. Sie hat allerdings noch nicht so recht gelernt, die Flaschen mit dem Rüssel zu halten, und so schaffte sie es lediglich, etwas von der verschütteten Milch aufzuschlürfen.

Waisenblogs-Beitrag Nursery, 27.03.2021

Samstag, 27. März 2021
Nach der Milchfütterung gingen die Waisen zurück in den Wald, um weiter zu grasen, und Kiasa, Larro und Naleku spielten dort schön miteinander. Kiasa legte sich auf den Boden, und Larro und Naleku krabbelten ihr auf den Rücken und rollten fröhlich um sie herum. Kiasa scheint es nichts auszumachen, wenn die Mädchen auf ihr herumklettern – aber wenn es die größeren Jungs sind, dann steht sie lieber schnell auf und zieht sich zurück.

Waisenblogs-Beitrag Nursery, 26.03.2021

Freitag, 26. März 2021
Kiasa ist zurzeit wieder einmal sehr zuvorkommend und hat seit ein paar Wochen keines der anderen Waisenbabys bei der Milchfütterung gestört. Die Keeper lassen sie daher jetzt zusammen mit den anderen älteren Waisen zur Fütterung, und sie muss nicht mehr bis ganz zum Ende warten.

Waisenblogs-Beitrag Nursery, 23.03.2021

Dienstag, 23. März 2021
Da sie von klein auf zusammen waren, sind Kinyei, Kindani und Bondeni immer noch beste Freunde im Waisenhaus. Sie grasen zusammen und spielen miteinander, aber Kindani ist die Mini-Leitkuh dieser drei, und Kinyei und Bondeni folgen ihr überall hin. Sie haben aber auch schon andere Freundschaften geschlossen und sind daher auch gern zusammen mit Ziwadi, Olorien und manchmal auch Rama unterwegs. Rama gefällt es bei den kleinen, und er verbringt jetzt viel Zeit mit Ziwadi. Auch Naleku und Roho schließen sich hin und wieder Rama und den jüngeren Waisen an. Olorien scheint ein ähnliches Temperament wie Kiasa zu haben – manchmal ist sie herzallerliebst und nett zu den anderen, dann wieder stiftet sie Unruhe! Vor allem auf Rama scheint sie es abgesehen zu haben, wenn er vor ihr zur Milchfütterung rennt. Sie schubst ihn dann von hinten und kollert ihn an, um zuerst die Milchflasche zu bekommen. Die Keeper passen inzwischen gut auf, dass die beiden möglichst weit voneinander weg sind, wenn sie zur Fütterung kommen. Rama schließlich ist ein Meister im Einschlammen! Er macht das noch viel besser als die anderen älteren Waisen, bei denen häufig einige Körperteile trocken bleiben; wenn Rama sich mit Schlamm bewirft, findet man hinterher keinen Quadratzentimeter mehr, der nicht von Matsch bedeckt ist!