Voi

Sonntag, 31. März 2019

Arruba und Mbirikani

Kihari rangelt mit Nelion, aber Tahri bremst die beiden

Die Waisen spielen beim Staubbad

Sonntag, 31. März 2019
Nach einem ausgiebigen Mittagsschlammbad gingen sich die Waisen ebenso ausführlich einstauben. Arruba kletterte auf einen Erdhaufen hinauf, während Embu sich unten herumrollte. Kihari und Nelion begannen miteinander zu rangeln, was Tahri unheimlich wurde. Sie quetschte sich zwischen die beiden und beendete so das Kräftemessen. Nelion ging davon und spielte stattdessen mit Ishaq-B. Er hatte aber bald keine Lust mehr, denn Ishaq-B erwischte ihn immer einmal wieder mit ihren Stoßzähnen, die sehr gewachsen sind und ziemlich schräg stehen. Panda kratzte sich noch den Rücken an der Tränke, bevor sie ihren Freunden folgte, die wieder zum Grasen gegangen waren.

Samstag, 30. März 2019

Kihari muss sich beeilen, um ihre Freunde einzuholen

Panda begrüßt eine wilde Kuh, und Tundani schaut zu

Mbirikani und eine wilde Herde an der Auswilderungsstation

Samstag, 30. März 2019
Ngilai spielte am Morgen mit Murit, während ihre Freunde sich auf den roten Erdhügeln vergnügten. Nach all den Spielen merkten Ishaq-B und Kihari gar nicht, dass sie zurückgelassen worden waren, und sie rannten im Eiltempo den anderen hinterher, die schon auf der Nordseite des Mazinga-Bergs angekommen waren. Als die Waisen am Mittag zum Wasserloch rannten, erschreckten sie eine wilde Herde, die schon dort war. Die wilden Elefanten hatten ein kleines Kalb dabei und traten eilig den Rückzug an. Nur eine einzige Kuh blieb noch da und stand bald im Mittelpunkt des Interesses bei den Waisen, die ihr alle Hallo sagen wollten. Am Abend blieb Mbirikani vor den Stallungen und fraß dort ein paar Luzernenheupellets. Dabei bekam sie kurz Gesellschaft von einer wilden Herde, die an der Tränke Wasser soff.

Freitag, 29. März 2019

Nelion und Mudanda

Naipoki

Archiv