Die Waisen im Oktober

               

Bitte beachten Sie die Neuerung.

Dieser Inhalt ist exklusiv für REAeV-Paten.
Paten erhalten das Passwort in einem Newsletter.

Bei Fragen wenden Sie sich bitte an [email protected]

 

 

Waisenblogs-Beitrag Kibwezi, 31.07.2020

Freitag, 31. Juli 2020
Sonje schien heute Yoga auf einem Erdhaufen, den sie gefunden hatte, zu machen! Sie machte sich einen Spaß daraus, alle möglichen Posen und Verrenkungen zu demonstrieren, und bald ließen sich auch Mwashoti und Alamaya anstecken und machten mit. Der ganze Spaß hatte allerdings ein Ende, als Mwashoti und Alamaya beide versuchten, auf Sonjes Rücken zu krabbeln! Sie kollerte ihnen laut zu und verscheuchte sie, und die beiden verkrümelten sich eilig, bevor sie noch mehr mit ihnen schimpfte! Als Sonje schließlich wieder aufgestanden war, kamen sie eilig zurück zum Erdhaufen, um sich noch ein wenig darauf zu vergnügen.

Waisenblogs-Beitrag Kibwezi, 31.07.2020

Freitag, 31. Juli 2020
Zongoloni tauchte am Morgen aus dem Wald auf und eilte zu Quanza und Enkesha, die schon draußen waren, um ihnen Guten Morgen zu sagen. Als die Waisen in den Wald aufgebrochen waren, kamen auch Faraja und Ngasha dazu, die allerdings die ganze Zeit miteinander rangelten. Quanza, Shukuru, Enkesha, Murera und Luggard grasten unterdessen fleißig.

Waisenblogs-Beitrag Kibwezi, 29.07.2020

Mittwoch, 29. Juli 2020
In den Umani-Hügeln schlossen sich wieder Ziwa und Faraja den Waisen an, die heute in Spiellaune waren. Sie verbrachten die meiste Zeit damit, sich gegenseitig durch die Büsche zu jagen, und unterbrachen ihre Spiele immer nur kurz, um frisches Grün zu futtern. Als beim Spielen plötzlich ein paar Klippschliefer an Ziwa vorbei flitzten, blieb er wie angewurzelt stehen – er war verwirrt und konnte sich nicht erklären, was da so schnell an ihm vorbei gerannt war!