Waisenblogs-Beitrag Kibwezi, 31.08.2019

Samstag, 31. August 2019
Murera und Sonje schienen heute ihren Willen durchsetzen zu wollen und schimpften mit jedem, der nicht mit der Herde mitkommen wollte. Als Ziwa und seine Kumpels versuchten, einen anderen Weg zu nehmen, schimpften die beiden Leitkühe kollernd, und als die Jungs nicht hören wollten, rannte Murera zu ihnen und schob Ziwa zurück zu den anderen. Am Ende fügten sich die Jungs, aber Sonje und Murera mussten heftig mit ihnen schimpfen. Shukuru hielt sich aus all den Streitereien lieber heraus und blieb bei den Keepern.

Waisenblogs-Beitrag Kibwezi, 30.08.2019

Freitag, 30. August 2019
Bei der Mittagsmilch kamen Alamaya und Mwashoti angerannt und hoben ihre Flaschen, die die Keeper schön in einer Reihe aufgestellt hatten, selbst hoch. Das haben sie von Zongoloni gelernt, die damit angefangen hat. Lima Lima kam als letzte angerannt, damit sie nicht die anderen beim Trinken stört. Im Wald war das Trompeten von wilden Elefanten zu hören, und die Keeper waren sich unsicher, ob sie bis zum Wasserloch kommen würden. Lima Lima verschwand im Unterholz und schien nachsehen zu wollen, wer dort war. Offenbar kannte sie die wilde Herde, und sie kam bald wieder zurück zum Wasserloch. Die wilden Elefanten hielten sich noch eine Weile in der Umgebung auf und gingen dann in Richtung der Wasserquellen weiter.

Waisenblogs-Beitrag Kibwezi, 29.08.2019

Donnerstag, 29. August 2019
Shukuru suchte am Morgen beim Vorratsraum nach Luzernenheupellets, während die Keeper die Tore der anderen Gehege öffneten. Sie fand aber nichts, also wartete sie geduldig an der Stelle, an der sie immer ihre eigenen Pellets bekommt. Lima Lima und Quanza drängelten sich aus ihrem Gehege und rannten Shukuru hinterher; sie hatten es wohl auf ihre Pellets abgesehen! Shukuru ging genervt ein Stück weg, doch die Keeper gingen schnell hinüber und nahmen die beiden frechen Mädchen mit, damit Shukuru in Ruhe futtern konnte.