Waisenblogs-Beitrag Voi, 29.05.2020

Freitag, 29. Mai 2020
Als die Waisen mittags zum Baobab-Wasserloch kamen, stellten sich Lasayen, Godoma, Ngilai und Mbegu in einer Reihe an der Tränke auf und löschten ihren Durst. Murit kam dazu, während Rorogoi mit etwas Wasser planschte, das aus der Tränke heraus geschwappt war. Embu, Mashariki und Ndoria kamen zum Schlammbad, und Embu rollte sich fröhlich im Wasser herum, während Mashariki und Ndoria am Rand standen und sich nur mit etwas Wasser duschten. Danach soffen sie noch etwas Wasser aus der Tränke, bevor sie ihren Freunden hinaus zum Grasen folgten.

Waisenblogs-Beitrag Voi, 28.05.2020

Donnerstag, 28. Mai 2020
Emoli, Tamiyoi und Godoma waren am Morgen die ersten bei der Milchfütterung. Tamiyoi wollte gleich noch eine Flasche haben, als die zweite Gruppe ankam, aber Ngilai sah nicht ein, dass er seine leckere Milch teilen sollte und schubste sie weg. Sagala, Emoli und Tagwa gaben dann den Weg hinaus zu den Weidegründen vor, und Suswa und Embu gingen ganz am Ende.

Waisenblogs-Beitrag Voi, 21.05.2020

Donnerstag, 21. Mai 2020
Nach der Fütterung am Morgen widmeten sich die Waisen ihren Ringkämpfen. Tagwa trat gegen Ngilai an, und dieser hielt sich zurück, bevor er schließlich Tagwa auf den Rücken kletterte. Murit forderte Lasayen zum Kräftemessen heraus, und genehmigte sich danach eine Kratzeinheit zwischen zwei Bäumen. Ndotto spielte unterdessen mit Arruba. Tamiyoi und Tagwa übernahmen heute das Kommando und führten die Waisenherde zum Grasen hinaus zur Nordseite des Mazinga-Bergs.

Waisenblogs-Beitrag Voi, 14.05.2020

Donnerstag, 14. Mai 2020
Am Morgen spielten die Waisen wieder nach der Fütterung; Ndotto verwickelte Arruba in einen Ringkampf, während Mashariki und Sagala sich ein Staubbad gönnten. Dann vergnügten sich Ndotto und Rorogoi auf dem Staubhaufen, und Ndotto umgarnte Rorogoi mit seinem Rüssel. Emoli und Ngilai waren mit einem Ringkampf beschäftigt, ebenso wie Godoma und Nelion. Dieser nahm sich aber bald Tundani an, der sein Altersgenosse und ein passenderer Sparringspartner ist. Sagala, Tagwa und Tamiyoi gingen dann los, hinaus in den Busch – die beiden Neulinge beeilten sich offenbar, von den Raufbolden Tundani und Nelion weg zu kommen. Sagala, Godoma, Tagwa und Tamiyoi grasten alle zusammen in der Gegend um den Mazinga-Berg herum. Tamiyoi ging dann ein Stück den Berg hinauf, um ein wenig mit Mbegu zu grasen.

Waisenblogs-Beitrag Voi, 12.05.2020

Dienstag, 12. Mai 2020
Am Morgen kamen Rückkehrerin Tagwa und Neuling Tamiyoi zu ihrer Milch gerannt, dicht gefolgt von Emoli und Godoma. Danach lernten sie die anderen beim Spielen noch ein bisschen besser kennen. Embu, Pika Pika und Tahri zeigten ein vorbildliches Staubbad, bis Arruba dazu kam und Embu ablöste. Ndotto kletterte auf Godoma herum, die es schließlich schaffte, sich davon zu schleichen. Daraufhin forderte Ndotto Rorogoi zum Ringkampf heraus. Ngilai wollte auf Tamiyoi klettern, aber die Keeper hielten ihn davon ab, damit Tamiyoi in Ruhe spielen konnte. Die Waisen folgten dann Sagala zur Südseite des Mazinga-Bergs, wo Tamiyoi mit Emoli Rüssel umschlang. Danach graste sie mit zusammen Pika Pika. Nach der Mittagsfütterung löschten Tagwa und Tamiyoi ihren Durst an der Tränke am Baobab-Wasserloch, bevor sie sich den anderen beim Schlammbad anschlossen. Am Abend gingen sie dann auf dem Heimweg voran. Sie verpassten knapp Nelion, Tundani, Ishaq-B und Ndoria, die kurz nach ihnen ankamen und bis gegen 19 Uhr blieben, bevor sie wieder hinaus in den Busch gingen.