Emoli

Sonntag, 30. Dezember 2018
Es hat jetzt einige Tage lang nicht mehr geregnet, und die Temperaturen sind merklich gestiegen. Daher spielen die Babys jetzt mit Vorliebe im Schlammloch. Bei der öffentlichen Besuchsstunde beeilten sich heute alle, ihre Flaschen auszutrinken und dann schnell ins Wasser zu springen. Nur Dololo hält sich zurück, da er sich noch nicht kräftig genug fühlt, um herumzutoben. Er sprühte sich nur etwas Wasser mit dem Rüssel über den Körper. Enkesha, Musiara, Emoli und Maisha waren die ersten, die in den Schlamm stiegen, und sie tauchten genüsslich beim Baden unter. Kiasa machte wie immer das größte Spektakel, als sie den Schlamm durch die Gegend spritzte und dabei auch die Besucher, die hinter ihr standen, mit erwischte.

Dienstag, 25. Dezember 2018
Das Wetter war heute schön sonnig, und die Waisen genossen die Wärme. Dololo und Mukkoka konnten ohne ihre Decken hinaus in den Wald gehen. Musiara badete auf einer Lichtung im Sonnenschein und ging dann dazu über, sich auf dem warmen Boden herumzurollen, mit allen vieren in der Luft. Maktao, der immer in der Nähe seiner geliebten Keeper bleibt, staubte sich fleißig ein. Tagwa, Kuishi, Tamiyoi, Sagala und Jotto kümmerten sich nicht um das schöne Wetter und futterten stattdessen die Blätter von den grünen Bäumen. Enkesha schloss sich Maktao beim Staubbad an, und bald kam auch Giraffe Kiko den Elefanten hinterher und naschte von den Bäumen, an denen er vorbeikam. Die verspielte Malima jagte ein paar Impalas hinterher, die in der Nähe grasten, und Emoli und Sattao spielten mit den Warzenschweinen, die vorbei kamen. Insgesamt war es ein sehr kurzweiliger und fröhlicher Tag!

Sonntag, 23. Dezember 2018

Emoli grast bei den älteren Waisen

Kuishi geht zur Milchfütterung um 9 Uhr

Tamiyoi freut sich über das viele grüne Gras

Sonntag, 23. Dezember 2018
Es war bewölkt und windig, als die Waisen am Morgen in den Wald aufbrachen, und Dololo und Mukkoka waren mit ihren Decken unterwegs, die sie vor der Kälte schützen. Sattao, Musiara, Maktao und Spielkind Emoli drängelten sich zwischen die älteren Waisen, um von ihnen gewärmt zu werden. Emoli wollte sich an Jotto hängen, aber dieser war heute nicht besonders gut gelaunt und schubste den armen Emoli weg. Sagala, die in der Nähe stand, gefiel das gar nicht, und sie kam Emoli zu Hilfe.

Mittwoch, 19. Dezember 2018
Malima scheint sich in letzter Zeit sehr mit Musiara anzufreunden. Das ist überraschend, denn Malima kann sehr ruppig werden, während Musiara ein sehr freundlicher kleiner Junge ist. Heute grasten die beiden die meiste Zeit des Tages miteinander. Musiara verhielt sich allerdings heute auch ungewöhnlich, als es zur Milchfütterung ging. Er lief zusammen mit Emoli, Sattao und Maktao hinunter, und aus irgendeinem Grund wollte er plötzlich Maktao davon abhalten, ganz vorne zu laufen! Maktao ist einer der Waisen, die gar nicht schnell genug zur Fütterung kommen können, wohingegen Musiara sich normalerweise gar nicht auf solche Wettrennen einlässt. Heute ließ er allerdings seinen Kumpel Sattao und auch Emoli vorbei, stellte sich dann aber Maktao in den Weg! Vielleicht wollte er sich an ihm rächen, weil Maktao ihn vorher irgendwie geärgert hatte. Schließlich kamen Enkesha und Tamiyoi hinterher, und Tamiyoi manövrierte Musiara zur Seite, sodass Enkesha Maktao zur Fütterung eskortieren konnte.

Archiv