Die Waisen im September

V.l.n.r.: Kama, Kinna und Yatta

               

Bitte beachten Sie die Neuerung.

Dieser Inhalt ist exklusiv für REAeV-Paten.
Paten erhalten das Passwort in einem Newsletter.

Bei Fragen wenden Sie sich bitte an [email protected]

Dieser Inhalt ist passwortgeschützt. Um ihn anschauen zu können, bitte das Passwort eingeben:

Waisenblogs-Beitrag Voi, 31.05.2021

Montag, 31. Mai 2021
Am Morgen wurde wie üblich nach der Fütterung noch an der Auswilderungsstation gespielt. Mbegu setzte sich hin, um mit Murit zu spielen, während Lasayen Emoli zu einem Kräftemessen herausforderte. Als die beiden fertig waren, startete dann Murit einen Ringkampf mit Emoli. Schließlich ging es dann hinaus zu den Weidegründen, wo fleißig gegrast wurde.

Waisenblogs-Beitrag Voi, 24.05.2021

Montag, 24. Mai 2021
Am Baobab-Wasserloch standen zwei wilde Elefanten unter einer Akazie und schauten den Waisen zu, wie sie sich im Wasser tummelten. Tamiyoi zeigte keine Scheu und ging zu ihnen, um sie zu begrüßen. Ein paar Minuten später trauten sich dann auch noch ein paar andere heran und stellten sich dazu. Tundani bespritzte sich inzwischen am Rand des Schlammlochs, während Murit fleißig staubbadete. Emoli und Embu leisteten ihm dabei Gesellschaft.

Waisenblogs-Beitrag Voi, 22.05.2021

Samstag, 22. Mai 2021
Embu badete heute nach der Mittagsfütterung gleich zweimal! Zuerst ging sie mit den anderen ins Schlammloch, kam dann aber heraus, um sich am Baobab zu kratzen. Danach ging sie wieder ins Wasser – offenbar war sie noch nicht fertig gewesen! Araba und Tundani übernahmen ihre Kratzstelle am Baobab. Godoma rollte sich unterdessen in einer kleinen Kuhle herum und trompetete dabei laut. Emoli ließ sich davon animieren, sie zu einem kleinen Kräftemessen herauszufordern. Ndoria schuffelte sich den Kopf an Arrubas Hinterteil, und Arruba gab acht, keine unbedachten Bewegungen zu machen, denn Ndoria hat früher gern einmal ihre Kollegen in den Schwanz gebissen! Als Ndoria fertig war, ging sie davon – ohne Arrubas Schwanz Beachtung zu schenken.

Waisenblogs-Beitrag Voi, 21.05.2021

Freitag, 21. Mai 2021
Mittags am Schlammloch spielten die Waisen alle schön. Ndotto hatte sich wieder einmal Waisenbüffel Ivia als Sparringspartner ausgesucht, während Ishaq-B im Schlammloch planschte. Ndii schuffelte sich den Rüssel am Ufer, und Mbegu rollte sich neben ihr auf dem Boden herum. Ngilai und Emoli hatten sich ebenfalls in ein Kräftemessen verwickelt, während Panda, Araba und Mbegu zum Staubbad übergegangen waren. Mbegu und Araba waren noch eine ganze Weile damit beschäftigt, als die anderen schon wieder grasen gingen; sie beeilten sich dann, ihnen hinterher zu kommen.