Waisenblogs-Beitrag Nursery, 26.02.2020

Mittwoch, 26. Februar 2020
Heute Morgen führte Kiasa die Waisenherde auf dem Weg hinaus in den Busch an. Als sie im Wald angekommen waren, nahm sie Larro, Mukkoka, Naleku, Maktao und Musiara mit und ging mit ihnen noch tiefer in den Wald hinein. Kiasa scheint gerne mit ihrer eigenen kleinen Gruppe unterwegs zu sein, abseits von den älteren Waisen wie Tagwa, Tamiyoi, Nabulu, Enkesha, Sattao und Dololo.

Waisenblogs-Beitrag Nursery, 12.02.2020

Mittwoch, 12. Februar 2020
Gegen 10 Uhr am Morgen schlichen sich Ziwadi und Enkesha wieder einmal davon und verdrückten sich tief im Wald. Die Keeper mussten sich beeilen, sie zu finden, denn die Zeit für die Mittagsfütterung und das Schlammbad rückte näher! Sie sahen dort wo Luggard graste verdächtige Bewegungen im Wald – und tatsächlich waren es die beiden Mädchen, die sich im dichten Gebüsch breit gemacht hatten und es sich schmecken ließen. Die Keeper sammelten sie schnell ein, um sie zur Besuchsstunde mitzunehmen. Luggard blieb im Wald und futterte dort weiter, während er darauf wartete, dass die anderen zurückkommen würden.

Waisenblogs-Beitrag Nursery, 09.02.2020

Sonntag, 9. Februar 2020
Enkesha hat ihren Rüssel sehr gut unter Kontrolle, obwohl darin ein großes Loch von ihrer Verletzung durch die Schlinge geblieben ist. Sie weiß genau, wie sie die Muskeln bewegen muss, um damit Wasser aufzusaugen und Grünfutter zu fressen. Wenn sie abends nach Hause kommt, fängt sie gleich an zu saufen und zu spielen, indem sie im Wasser herumblubbert. Manchmal taucht sie auch den Rüssel im Wasser unter und bläst es das Loch hindurch, um so den Rüssel zu säubern.

Waisenblogs-Beitrag Nursery, 07.02.2020

Freitag, 7. Februar 2020
Während die meisten staubbadeten, stromerte Enkesha wieder einmal für sich allein in der näheren Umgebung des Wasserlochs herum. Ziwadi ging zu ihr und wollte sich ihr anschließen. Dabei traf sie allerdings auf einige Perlhühner, die sie so erschreckten, dass sie abrupt kehrt machte und schnell zurück zur Herde rannte! Als zu wieder bei den anderen waren, hatte sie offenbar die Lust aufs Grasen verloren und staubte sich lieber mit ihnen ein.

Waisenblogs-Beitrag Nursery, 04.02.2020

Dienstag, 4. Februar 2020
Ziwadi schien nicht gerade bester Laune zu sein, als sie am Morgen aufwachte. Auf dem Weg hinaus in den Wald ließ sie sich viel Zeit und futterte sehr gemächlich. Sie ist Enkesha sehr ähnlich – beide grasen gern auf eigene Faust und abseits der wuselnden anderen Waisen.