Waisenblogs-Beitrag Nursery, 26.06.2019

Mittwoch, 26. Juni 2019
Luggard schien am Morgen gut gelaunt zu sein. Als die Waisen in den Wald aufbrachen, machte er es sich schnell dort gemütlich und graste zufrieden in der wärmenden Sonne. Enkesha und Kiasa vertrieben sich gegenseitig die Zeit und blieben sogar während des Mittagsschlammbads zusammen. Dabei kümmerten sie sich um die kleine Larro. Dupotto wollte nicht baden gehen, sondern widmete sich lieber dem Grünfutter, das für die Waisen bereitlag. Dabei leisteten ihr Maktao und Maisha Gesellschaft. Mukkoka planschte währenddessen in der Nähe der anderen fröhlich im Schlammloch herum.

Waisenblogs-Beitrag Nursery, 16.06.2019

Sonntag, 16. Juni 2019
Larro ist die kleinste der Herde, aber sie ist ein quirliges Mädchen. In letzter Zeit übernimmt sie häufig das Kommando und führt die Waisen weit hinaus. Es ist erstaunlich zu sehen, wie die älteren Mädchen wie Tamiyoi, Maisha, Enkesha, Kiasa und Dupotto ihr brav folgen. Ab und zu übertreibt sie es allerdings ein wenig, und die Keeper müssen die Waisen bremsen und sie wieder zurück in Richtung Stallungen bringen. Tamiyoi, Maisha und Enkesha halten sich immer dicht bei Larro und passen auf sie auf. Das merkt die Kleine, und so hat sie keine Scheu, an der Spitze der Herde weit hinaus zu gehen.

Waisenblogs-Beitrag Nursery, 12.06.2019

Mittwoch, 12. Juni 2019
Maisha und Enkesha genießen die Ruhe, die sie jetzt haben, seit Ambo nicht mehr da ist. Er hatte sie häufig herumgescheucht, und auch Mapia hatte es ab und zu auf Maisha abgesehen. Jetzt, wo die Jungs in Ithumba sind, können die Mädchen in Ruhe hinaus in den Busch spazieren. Seitdem Mapia, Jotto, Ambo und Emoli umgezogen sind, hat Sattao damit angefangen, mit Luggard zu rangeln. Die beiden spielten heute bis zur 9-Uhr-Fütterung, und Luggard schien es sehr zu gefallen.

Waisenblogs-Beitrag Nursery, 11.06.2019

Dienstag, 11. Juni 2019
Gegen 3 Uhr morgens machten sich Ambo und Jotto auf ihre Reise zur Auswilderungsstation in Ithumba. Keiner der beiden machte irgendwelche Probleme beim Einsteigen, obwohl die Keeper sich ein wenig Sorgen gemacht hatten, dass Jotto sich vielleicht weigern würde. Sattao suchte dann tagsüber Jotto und Ambo; er war es gewöhnt, die beiden zum Training am LKW zu begleiten, und als heute niemand zu sehen war, schien er verwirrt zu sein und suchte seine Freunde. Später beschäftigte er sich dann aber mit Enkesha; er graste den Rest des Tages mit ihr und schwang dabei seinen Rüssel hin und her – offenbar war er schon wieder besser gelaunt.