Waisenblogs-Beitrag Ithumba, 29.02.2020

Samstag, 29. Februar 2020
Am Abend kamen die Ex-Waisen in Gesellschaft einiger wilder Elefanten zu den Stallungen. Die Keeper staunten nicht schlecht, als sie ein etwa zwei Tage altes Baby in ihrer Mitte entdeckten! Erst war nicht so recht klar, wer die Mutter war: der Mini-Bulle nuckelte sowohl an Galana, die mit Baby Gawa dabei war, als auch an Mulika, deren jetzt Tochter Mwende jetzt acht Jahre alt ist. Nachdem Chef-Keeper Benjamin die Herde eine Weile genau beobachtet hatte, kam er zu dem Schluss, dass es das Kalb von Mulika sein musste. Die Keeper waren begeistert und nannten den kleinen Neuling Mkuu, was auf Suaheli soviel bedeutet wie „Häuptling“ oder „Chef“.

Waisenblogs-Beitrag Ithumba, 28.02.2020

Freitag, 28. Februar 2020
Heute schlossen sich Malkia und Malima zum Grasen zusammen, und Rapa leistete Olsekki Gesellschaft. Kauro juckte das Ohr, und er kratzte es an einem der vielen Bäume. Karisa und Sapalan legten eine Pause ein und nahmen ein Staubbad. Am Nachmittag forderte Sapalan Namalok zum Ringkampf heraus; Namalok hatte aber keine so richtige Lust und stahl sich bald davon, um weiter zu grasen.

Waisenblogs-Beitrag Ithumba, 27.02.2020

Donnerstag, 27. Februar 2020
Nachdem die Waisen heute ihre Mittagsmilch getrunken hatten, folgten sie den Keepern zum Wasserloch, wo sie sich abkühlen konnten. Olsekki und Tusuja kamen als letzte aus dem Wasserloch; sie hatten noch ein ausführliches Kräftemessen im Wasser. Nach dem Bad gingen Mapia und Namalok staubbaden, währen Roi schon einmal mit den anderen zurück zum Grasen ging.

Waisenblogs-Beitrag Ithumba, 26.02.2020

Mittwoch, 26. Februar 2020
Am Morgen wurde Barsilingas Fuß wieder behandelt, und danach ging er hinaus, um sich seinen Freunden anzuschließen. Pare graste mit Maramoja, wähernd Mapia sich mit Jotto zusammenschloss. Später legte Galla eine Pause ein, um sich den Hintern an einem Baum zu kratzen, während Pare Wanjala zum Kräftemessen herausforderte.

Waisenblogs-Beitrag Ithumba, 24.02.2020

Montag, 24. Februar 2020
Auf dem Weg zum Grasen kamen Malkia, Ambo und Mapia an einigen schönen Kratzfelsen vorbei, die sie gleich nutzten. Siangiki stand daneben und wartete auf ihren Schützling Ambo, um ihn dann zum Grasen mitzunehmen. Am Abend kamen die Waisen noch einmal an einem kleinen Wasserloch vorbei, und Tusuja und Ambo planschten am ausführlichsten von allen darin.