Die Waisen im Oktober

               

Bitte beachten Sie die Neuerung.

Dieser Inhalt ist exklusiv für REAeV-Paten.
Paten erhalten das Passwort in einem Newsletter.

Bei Fragen wenden Sie sich bitte an [email protected]

 

 

Waisenblogs-Beitrag Voi, 31.07.2020

Freitag, 31. Juli 2020
Nach der Milchfütterung und dem Ergänzungsfutter am Morgen war wieder Zeit zum Spielen. Sagala und Tagwa entspannten sich auf dem Mauervorsprung an der Auswilderungsstation, während Lasayen Emoli zum Kräftemessen herausforderte und Ndotto mit Arruba rangelte. Ngilai ging dann zum Kratzen an den Felsen, und Tagwa, Sagala, Tamiyoi und Murit genehmigten sich ein Staubbad.

Waisenblogs-Beitrag Voi, 28.07.2020

Dienstag, 28. Juli 2020
Am Morgen tummelten sich etliche der Waisen auf dem Staubhaufen an der Auswilderungsstation. Tamiyoi kletterte ganz hinauf, kehrte Häufchen mit dem Rüssel zusammen und bewarf sich damit. Tahri spielte neben dem Haufen auf dem Boden und schaute dabei Tamiyoi zu. Auch Godoma wollte ein Staubbad nehmen, legte sich auf den Boden und ließ Emoli auf ihren Rücken klettern. Rorogoi legte sich zu einem Schläfchen hin, was Embu offenbar irritierte, denn sie kam herbei, um nachzusehen, ob alles in Ordnung war. Als sie sich vergewissert hatte, dass es Rorogoi gut ging, rief sie Ndotto dazu, und die beiden schoben so lange an Rorogoi herum, bis sie wieder auf den Beinen stand.

Waisenblogs-Beitrag Voi, 22.07.2020

Mittwoch, 22. Juli 2020
Godoma führte heute die Waisenherde auf dem Weg hinaus zum Grasen an. Mbegu, Lasayen und Ngilai gingen direkt hinter ihr, und Ndotto und Suswa kamen ganz am Ende. Arruba und Pika Pika nahmen dann die meisten der Waisen mit hinauf auf den Berg, um dort Grün zu suchen. Tamiyoi, Tahri, Sagala und Godoma machten sich weiter unten zwischen den Felsen breit und grasten und spielten dort.