Waisenblogs-Beitrag Ithumba, 24.05.2020

Sonntag, 24. Mai 2020
Beim Grasen tat sich Kamok mit Kauro zusammen, und die beiden unterhielten sich eine Weile, bevor sie wieder ihrer eigenen Wege gingen. Beim Mittagsschlammbad kollerte Ambo, und Kamok kam eilig angerannt, um zu sehen, was er wollte. Auch Siangiki hatte es gehört und kam dazu. Sapalan spielte unterdessen mit Namalok, während Olsekki Tusuja herausforderte.

Waisenblogs-Beitrag Ithumba, 19.05.2020

Dienstag, 19. Mai 2020
Am Morgen war die Stimmung an den Stallungen angespannt – die Waisen hatten offenbar irgendetwas gehört oder gewittert, was in der Dunkelheit in der Nähe vorbeigekommen war. Zum Glück kamen die Ex-Waisen Zurura, Orwa, Bomani, Chemi Chemi, Kibo und Chaimu vorbei, und alle entspannten ich gleich ein wenig. Barsilingas Fuß machte auch weniger Probleme als gestern, und er schloss sich heute wieder seinen Freunden beim Grasen an. Sie machten sich im Kone-Gebiet breit, entfernten sich aber nicht besonders weit von den Keepern. Die drei Neulinge Sattao, Musiara und Dololo gewöhnen sich gut ein. Ambo, der die drei aus dem Waisenhaus noch gut kennt, begleitete sie zur Mittagsfütterung.

Waisenblogs-Beitrag Ithumba, 17.05.2020

Sonntag, 17. Mai 2020
Die Waisen blieben am Morgen in der Nähe der Auswilderungsstation, denn sie warteten auf Sattao, Dololo und Musiara, die aus Nairobi kommen sollten. Gegen 8:30 fuhr dann der Umzugs-LKW mit den dreien an Bord vor. Sie kamen heraus, und während sie zur Begrüßung eine Milchflasche leeren durften, schauten sie sich in ihrer neuen Umgebung um. Dann wurden sie von Jotto, Ambo, Kuishi, Malima und Mapia empfangen, und Mapia wollte gleich klarstellen, dass er jetzt ein erfahrener Bulle ist; er fing an, die Neulinge zu ärgern! Die Keeper schimpften aber gleich mit ihm und hielten ihn davon ab. Maramoja, Kuishi, Malkia und Sana Sana kümmerten sich dann um Sattao, Dololo und Musiara und zeigten ihnen ihr neues Zuhause. Mittags beim Schlammbad trauten sich die drei dann nicht so recht ins Wasser – so ein großes Wasserloch wie in Ithumba hatten sie noch nie gesehen! Aber auch daran werden sie sich gewöhnen. Nachmittags spielte Malkia eine Weile Kindermädchen für Musiara, und am Abend wurden die Neulinge dann von Jotto, Ambo und Malima nach Hause begleitet, die mit ihnen im gleichen Gehege übernachten werden.

Waisenblogs-Beitrag Ithumba, 16.05.2020

Samstag, 16. Mai 2020
Auf dem Weg zum Schlammloch schlichen sich heute Kamok, Ambo, Sapalan und Siangiki davon. Die Keeper brauchten fast eine halbe Stunde, um sie im Busch wiederzufinden. Die Sonne schien, und es war heiß, aber trotzdem wollte nur die Hälfte der Waisen nach der Milchfütterung baden gehen. Nachdem sie ein Staubbad genommen hatten, forderte Tusuja Wanjala zum Kräftemessen heraus, während Olsekki sich Ukame vornahm.

Waisenblogs-Beitrag Ithumba, 06.05.2020

Mittwoch, 6. Mai 2020
Mittags wälzten sich die Waisen im Schlammloch, nur Ndiwa, Malkia, Jotto, Ambo und Enkikwe ließen das Bad aus, weil ihnen das Wasser offenbar zu kalt war. Beim Grasen am Nachmittag schlichen sich dann Jotto und Ambo davon; die Keeper fanden sie erst eine halbe Stunde nachdem die anderen schon wieder zu den Stallungen zurückgekehrt waren.