Die Waisen im Oktober

               

Bitte beachten Sie die Neuerung.

Dieser Inhalt ist exklusiv für REAeV-Paten.
Paten erhalten das Passwort in einem Newsletter.

Bei Fragen wenden Sie sich bitte an [email protected]

 

 

Waisenblogs-Beitrag Voi, 26.07.2020

Sonntag, 26. Juli 2020
Am Baobab-Wasserloch soffen die Waisen heute aus der Tränke, als eine wilde Herde ankam und geduldig wartete, bis die Tränke frei wurde. Erst einmal wurde sie aber vom Wasser-Transporter wieder aufgefüllt, und danach inspizierte Mbegu kurz das frische Wasser, bevor sie sich der wilden Herde näherte und neugierig die kleinen Kälber beäugte, die dabei waren. Emoli ging geradewegs auf einen großen wilden Bullen zu, der etwas überrascht schien, dass sich ihm ein so junger Elefant einfach so näherte. Er hatte aber offenbar nichts dagegen und begrüßte Emoli freundlich.

Waisenblogs-Beitrag Voi, 24.07.2020

Freitag, 24. Juli 2020
Murit übernahm heute das Kommando, und Lasayen, Godoma und Rorogoi folgten ihm auf dem Fuße. Auch Ex-Waise Nelion schloss sich seinen jüngeren Freunden an. Gegen 10 Uhr begannen sie, sich schon einmal langsam in Richtung Wasserloch voran zu grasen, und nach der Mittagsmilch gab es noch Spiel und Spaß im Schlammloch und beim Staubbad. Mbegu kletterte begeistert auf Nelions Rücken herum, während Murit sich kunstvoll herumrollte und dabei einstaubte.

Waisenblogs-Beitrag Voi, 22.07.2020

Mittwoch, 22. Juli 2020
Godoma führte heute die Waisenherde auf dem Weg hinaus zum Grasen an. Mbegu, Lasayen und Ngilai gingen direkt hinter ihr, und Ndotto und Suswa kamen ganz am Ende. Arruba und Pika Pika nahmen dann die meisten der Waisen mit hinauf auf den Berg, um dort Grün zu suchen. Tamiyoi, Tahri, Sagala und Godoma machten sich weiter unten zwischen den Felsen breit und grasten und spielten dort.