Die Waisen im Mai

Roho

               

Bitte beachten Sie die Neuerung.

Dieser Inhalt ist exklusiv für REAeV-Paten.
Paten erhalten das Passwort in einem Newsletter.

Bei Fragen wenden Sie sich bitte an [email protected]

Dieser Inhalt ist passwortgeschützt. Um ihn anschauen zu können, bitte das Passwort eingeben:

Waisenblogs-Beitrag Nursery, 31.03.2021

Mittwoch, 31. März 2021
Als die Waisen am Morgen im Wald ankamen, fingen sie gleich an zu spielen und verwickelten sich in kleine Ringkämpfe. Mukkoka und Naboishu fingen an, und dann rangelten auch Naleku mit Roho, Kinyei mit Bondeni und schließlich auch Maisha und Maktao sowie Nabulu und Kiombo miteinander. Kiombo und Maktao sind als die größeren Jungs gute Sparringspartner für die älteren Mädchen Nabulu und Maisha, und so spielen sie gern einmal miteinander. Maisha und Nabulu machen es den Jungs allerdings schwer, denn natürlich wollen sie sich als Mini-Leitkühe natürlich nicht die Butter vom Brot nehmen lassen! So hatte Maktao am Ende keine Chance gegen Maisha und musste klein beigeben. Maktao und Kiombo scheinen sich aber nichts daraus zu machen, wenn sie immer gegen die Mädchen verlieren; sie respektieren sie weiterhin und spielen einfach danach noch unter sich weiter.

Waisenblogs-Beitrag Nursery, 30.03.2021

Dienstag, 30. März 2021
Als es sich etwas aufgewärmt hatte, spielten Rama und Kiombo ein wenig miteinander. Die beiden rollten sich auf dem feuchten Boden herum und hatten dabei offenbar so viel Spaß, dass auch Mukkoka, Maktao und Naboishu sich ihnen anschlossen. Es ist toll zu sehen, wie Rama langsam auch gut mit den anderen älteren Jungs zurecht kommt. Kiombo war heute sehr freundlich zu ihm, und so fühlte er sich offenbar entspannt genug, mit den anderen zu spielen.

Waisenblogs-Beitrag Nursery, 24.03.2021

Mittwoch, 24. März 2021
Maktao ist wie ein freundlicher Onkel zu den jüngeren Waisen, und sie sind gern mit ihm zusammen unterwegs. Nach der 9-Uhr-Milch heute Morgen graste Kindani zufrieden mit ihm. Während die anderen älteren Waisen voraus gingen, blieb Maktao bei Kindani und den anderen Babys zurück und passte auf sie auf.

Waisenblogs-Beitrag Nursery, 21.03.2021

Sonntag, 21. März 2021
In der Nacht hatte es ordentlich geregnet, und am Morgen war es zwar schon warm, aber alles war noch ziemlich feucht und matschig. Daher wollten Rama, Larro, Mukkoka, Maktao, Kinyei, Bondeni und Kindani nicht so recht aus ihren Ställen und Gehegen kommen und kollerten den Keepern protestierend zu. Als sie sahen, wie Nabulu, Kiasa und Naboishu ohne irgendwelche Anstalten zu machen herausgerannt kamen, konnten Larro und Mukkoka es nicht glauben und trompeteten laut los! Als auch die anderen so langsam herauskamen, ließen sich die zögerlichen kleinen Elefanten schließlich auch überzeugen und folgten ihnen hinaus in den Wald.