Die Waisen im Dezember

               

Bitte beachten Sie die Neuerung.

Dieser Inhalt ist exklusiv für REAeV-Paten.
Paten erhalten das Passwort in einem Newsletter.

Bei Fragen wenden Sie sich bitte an [email protected]

 

 

Dieser Inhalt ist passwortgeschützt. Um ihn anschauen zu können, bitte das Passwort eingeben:

Waisenblogs-Beitrag Ithumba, 30.09.2020

Mittwoch, 30. September 2020
Nachdem sie aus dem Gehege gekommen waren, hatten Mapia, Karisa, Esampu, Galla und Jotto offenbar Lust zu spielen. Mapia forderte Galla zum Ringkampf heraus, während Esampu mit Karisa rangelte. Esampu stellte sich auf einen Felsen und sah so größer aus als sie wirklich ist, aber Karisa ließ sich nicht beeindrucken. Er schob so lange an ihr herum, bis sie schließlich wieder herunterkam. Jotto spielte unterdessen mit Sapalan, und schließlich gab Ambo das Zeichen zum Aufbruch hinaus in den Busch.

Waisenblogs-Beitrag Ithumba, 19.09.2020

Samstag, 19. September 2020
Enkikwe begann heute ein Kräftemessen mit Namalok, während Wanjala mit Tusuja rangelte und Esampu mit Jotto. Mapia kletterte auf Sana Sana herum, und später rächte Karisa sie, indem er selbst auf Mapia kletterte. Sapalan umrüsselte Ndiwa, und Roi ging zu ihm und tätschelte ihn mit dem Rüssel auf dem Rücken. Am späten Nachmittag machten sich Rapa, Sapalan und Galla von der Herde davon und fehlten, als es am Abend nach Hause ging. Olares Herde wartete an der Auswilderungsstation, und Mutaras Herde kam bald dazu, allerdings ohne die drei Ausreißer! Ein paar der Keeper machten sich noch einmal in den Busch auf, um sie zu suchen, und als sie sie gefunden hatten, begleiteten sie sie zurück zu den Stallungen. Sie scheinen auch schon auswildern zu wollen – aber noch sind sie etwas zu jung dafür!

Waisenblogs-Beitrag Ithumba, 17.09.2020

Donnerstag, 17. September 2020
Nachdem die Waisen am Morgen herausgekommen waren, kratzten sich Mundusi und Rapa im Takt ihre Rüssel an einem Felsen. Dololo wurde von Turkwel und Mteto in Empfang genommen, und die beiden eskortierten den kleinen Jungen hinaus in den Busch. Dort konzetrierten sich die meisten Waisen aufs Grasen, nur Naseku plauderte lieber mit Jotto.

Waisenblogs-Beitrag Ithumba, 04.09.2020

Freitag, 4. September 2020
Die Ex-Waisen um Lenana standen am Morgen wieder zum Luzernenheufrühstück bereit. Maramoja legte sich mit Kama an, und bei dem folgenden Ringkampf ergab sich die kleine Kama bald. Beim Grasen kratzte sich Sana Sana mit einem Stock, den sie im Busch aufgesammelt hatte, an der Brust, während Wanjala sich mit Lapa unterhielt. Er wurde aber bald von Lenana weg gescheucht, die sehr darauf bedacht war, ihr kleines Baby nicht aus den Augen zu lassen! Beim Mittagsschlammbad kamen etliche wilde Bullen zu Besuch, und Mapia, Jotto und Rapa beschlossen, sich lieber nur einzustauben und dann gleich wieder zurück zum Grasen zu gehen.