Ngasha

Montag, 31. Dezember 2018

Faraja kratzt sich

Ngasha staubbadet

Lima Lima unterwegs

Montag, 31. Dezember 2018
Die Waisen kamen am Morgen aus ihren Gehegen und gingen geradewegs zu den Luzernenheupellets. Shukuru hatte wie üblich ihren eigenen Haufen, den die Keeper gut im Auge behielten, damit nicht Lima Lima oder die frechen Jungs ihr etwas streitig machen konnten. Im Wald trafen die Waisen auf eine kleine Schlange, die sich über den Weg schlängelte. Ngasha und Faraja ließen sie nicht davonkommen, und Ngasha schnappte sie mit dem Rüssel und warf sie in hohem Bogen weg, damit niemandem gefährlich werden konnte.

Sonntag, 30. Dezember 2018

Ngasha kratzt sich an der Laderampe

Shukuru albert herum

Die Waisen matschen sich ein

Freitag, 28. Dezember 2018
Die Waisen sahen heute nach der Milchfütterung sehr fröhlich und verspielt aus. Shukuru und Ngasha waren die ersten, die zum Wasserloch gingen, nachdem sie ihre Flasche geleert hatten. Sonje nahm dann Shukuru mit zum Staubhaufen, wo sie ein Staubbad genossen. Auch Mwashoti und Alamaya staubten sich genüsslich ein.

Mittwoch, 26. Dezember 2018
Nach der Mittagsfütterung brachten Quanza und Alamaya die Waisen zum Wasserloch, um sich dort abzukühlen. Shukuru spielte sehr ausgelassen beim Baden und war heute aktiver als alle anderen. Nach dem Schlammbad ging sie zum Erdhaufen und staubte sich dort ein. Am Nachmittag gingen Ziwa und Ngasha in Richtung der Chyulu-Berge, wo sie auf einige wilde Elefanten trafen. Sie konnten aber nicht mit ihnen spielen, denn es waren große wilde Bullen – als Ngasha sich ihnen näherte, drohte ihm ein großer Bulle, sodass er gleich wieder kehrt machte und zurück rannte.

Archiv