Waisenblogs-Beitrag Voi, 29.05.2019

Mittwoch, 29. Mai 2019
Nördlich des Mazinga-Bergs stahlen sich Arruba, Suswa, Ndoria, Bada, Kihari und Mbirikani davon und grasten zusammen abseits der anderen. Bei der Mittagsfütterung schlossen sich Nelion und Rorogoi einem großen wilden Bullen an, der nahe des Baobab-Wasserlochs graste. Sie überzeugten ihn mitzukommen und den Rest der Waisenherde kennenzulernen, aber kaum hatte er die Keeper erspäht, wurde er unruhig. Die Keeper zogen sich etwas zurück, um ihm und den Waisen genug Freiraum zu lassen. Kenia und Ndii nahmen ihre Schützlinge dann am Nachmittag mit und ließen den wilden Bullen weiter grasen.

Waisenblogs-Beitrag Voi, 24.05.2019

Freitag, 24. Mai 2019
Früh am Morgen waren Godoma und Tahri die ersten, die bei der Milchfütterung ankamen, aber die anderen ließen nicht lange auf sich warten. Nachdem sie ihre Flaschen leer getrunken hatten, machten sie sich über die Luzernenheupellets her, und schließlich gab Lentili den Weg zu den Weidegründen vor. Es begann, ein wenig zu nieseln, und Mashariki begann, in einem Graben nördlich des Mazinga-Bergs zu spielen. Dort hatten die Waisen eine Weile ihren Spaß, bis zwei Impala-Männchen angeschossen kamen, die sich gegenseitig hinterher jagten. Ndii rannte nach vorn, um ihre Freunde zu beschützen, und zusammen mit Kihari und Arruba gab sie das Signal zum Aufbruch zur Westseite des Bergs. Dort machten sich die Waisen dann zum Grasen breit, und Kenia und Tahri gönnten sich eine Kratzeinheit an dem Felsen, neben dem sie grasten.