Waisenblogs-Beitrag Ithumba, 31.05.2020

Sonntag, 31. Mai 2020
Kithaka, Lemoyian, Garzi und Turkwel hatten die Nacht direkt vor den Gehegen der Auswilderungsstation verbracht und begrüßten die Waisen, als sie herauskamen. Im Laufe des Vormittags kamen auch Zurura und sein wilder Freund, sowie Kibo, Chaimu, Kainuk, Suguta, Orwa, Bomani und ein paar wilde Begleiter dazu. Mittags wurde nur Milch getrunken und Wasser gesoffen, und niemand wollte baden. Dafür kam die Herde dann am Abend noch einmal auf eine kleine Abkühlung am Schlammloch vorbei, bevor es für die Nacht zurück zu den Stallungen ging.

Waisenblogs-Beitrag Ithumba, 30.05.2020

Samstag, 30. Mai 2020
Beim Mittagsschlammbad wartete Ex-Waise Zurura mit einem wilden Freund unter einem Baum auf die Waisen. Nachdem diese ihre Milch getrunken hatten, tauchten Suguta, Turkwel, Kainuk, Kithaka, Garzi und Lemoyian auf! Sie schauten erst einmal nach, ob noch Milch da war, aber natürlich sind sie inzwischen schon unabhängig, sodass sie keine Milch mehr bekommen. Sie waren Ende letzten Jahres das letzte Mal mit den Waisen unterwegs und seitdem nicht mehr da gewesen. Turkwel war überrascht, neue Gesichter zu sehen, und ging erst einmal die Neulinge begrüßen. Lemoyian wollte wohl herausfinden, wie stark er inzwischen geworden war, und startete einen Ringkampf mit Tusuja. Zum Baden ins Schlammloch gingen in der ganzen Aufregung nur Musiara und der wilde Bulle.

Waisenblogs-Beitrag Ithumba, 26.05.2020

Dienstag, 26. Mai 2020
Barsilinga und Malkia suchten sich am Vormittag passende Baumstümpfe aus, an denen sie sich den Bauch kratzen konnte. Danach schloss sich Malkia Chemi Chemi beim Schlammbad in einem kleinen Wasserloch am Wegesrand an, und kurz vor der Mittagsfütterung verbrachte sie noch ein wenig Zeit mit den drei neuen Jungs Musiara, Sattao und Dololo. Am Schlammloch nahm sie sie dann mit und zeigte ihnen, wie man sich gut mit kühlendem Schlamm eindeckt – schließlich ist es in Ithumba deutlich heißer als in Nairobi! Am Abend kamen die Waisen noch einmal am Schlammloch vorbei und kühlten sich ausführlich ab.

Waisenblogs-Beitrag Ithumba, 25.05.2020

Montag, 25. Mai 2020
Beim Mittagsschlammbad kam Challa mit einem wilden Freund zu Besuch. Es wollte aber nur der wilde Elefant baden gehen; die Waisen staubten sich nur ein und entspannten sich dann ein wenig unter einem Baum, wo Olsekki mit Bomani spielte und Jotto mit Dololo plauderte. Danach machten sie sich auf zum Grasen zur Westseite des Ithumba-Bergs.

Waisenblogs-Beitrag Ithumba, 24.05.2020

Sonntag, 24. Mai 2020
Wie üblich leisteten Orwa, Bomani, Chaimu, Chemi Chemi und Kibo den Waisen Gesellschaft beim Grasen. Am Abend tauchten auch noch Zurura, Challa und Rapsu an der Auswilderungsstation auf und hatten noch vier wilde Bullen im Schlepptau.