Die Waisen im Februar

               

Bitte beachten Sie die Neuerung.

Dieser Inhalt ist exklusiv für REAeV-Paten.
Paten erhalten das Passwort in einem Newsletter.

Bei Fragen wenden Sie sich bitte an [email protected]

Dieser Inhalt ist passwortgeschützt. Um ihn anschauen zu können, bitte das Passwort eingeben:

Waisenblogs-Beitrag Ithumba, 16.11.2020

Montag, 16. November 2020
Am Nachmittag trafen die Waisen beim Grasen Mutaras, Olares und Wendis Herden. Sie tauschten sich eine Weile aus, und Barsilinga rangelte mit Melia, während Namalok ihnen zuschaute.

Waisenblogs-Beitrag Ithumba, 15.11.2020

Sonntag, 15. November 2020
Am Abend war Mutaras Herde kurz zu Besuch an der Auswilderungsstation und hatte einen wilden Bullen mitgebracht. Kurz darauf tauchten auch noch Kithaka, Garzi, Lemoyian, Kilaguni und Chemi Chemi auf. Sie soffen alle Wasser und machten sich dann wieder auf den Weg hinaus in den Nationalpark.

Waisenblogs-Beitrag Ithumba, 10.11.2020

Dienstag, 10. November 2020
Dololo kam am Morgen als erster aus dem Gehege; vermutlich hatte er gehofft, dass seine Kindermädchen da waren, aber es war weit und breit nichts von ihnen zu sehen. Nur Orwa und Bomani, die die Nacht in der Nähe verbracht hatten, kamen zum Luzernenheufrühstück. Als es hinaus in den Busch ging, startete Barsilinga, der sich noch immer von seinem verletzten Fuß erholg, einen Ringkampf mit Orwa. Es sah so aus, als wollte er demonstrieren, dass er trotz seiner Verletzung am Fuß immer noch ein starker Bulle ist. Bomani geriet mit Tusuja aneinander, als er ihm auf den Rücken klettern wollte. Tusuja beschwerte sich lautstark und drehte sich angriffslustig um. Bomani ließ sich jedoch nicht aus der Ruhe bringen – schließlich ist er immer noch älter und größer als Tusuja. Dieser stampfte unvermittelt davon.

Waisenblogs-Beitrag Ithumba, 08.11.2020

Sonntag, 8. November 2020
Am Nachmittag hatten Sapalan und Namalok ein ausgiebiges Kräftemessen. Die beiden Jungs hatten schon seit längerer Zeit nicht mehr miteinander gespielt, aber heute war ihnen wohl wieder einmal danach.