Die Waisen im Januar

Kiasa (c) Sheldrick Wildlife Trust

               

Bitte beachten Sie die Neuerung.

Dieser Inhalt ist exklusiv für REAeV-Paten.
Paten erhalten das Passwort in einem Newsletter.

Bei Fragen wenden Sie sich bitte an [email protected]

 

 

Waisenblogs-Beitrag Nursery, 28.10.2019

Montag, 28. Oktober 2019
Am Nachmittag machten Nabulu, Kiombo, Musiara und Luggard im Wald ihre eigene kleine Herde auf. Nabulu schlich sich als erste davon, um an einem ruhigen Plätzchen zu grasen. Kiombo folgte ihr bald, wie auch Musiara. Und da Luggard und Musiara beste Freunde sind, hatte Luggard es auch bald mitbekommen und schloss sich ihnen an.

Waisenblogs-Beitrag Nursery, 24.10.2019

Donnerstag, 24. Oktober 2019
Es war ein kühler und feuchter Morgen, und etliche der Waisen wollten gar nicht herauskommen. Ziwadi, Maktao, Larro, Mukkoka, Dololo, Sattao, Luggard und Musiara verkrochen sich alle im hintersten Winkel ihrer Ställe und rührten sich kaum, als die Keeper sie riefen. Mukkoka kollerte und beschwerte sich am lautesten, als die Keeper ihn abholen wollten. Als er schließlich herauskam, ging er sehr vorsichtig und passte auf, dass er nicht ausrutschte oder zu nass wurde. Luggard und Ziwadi weigerten sich ganz herauszukommen, bis der Regen nachgelassen hatte.

Waisenblogs-Beitrag Nursery, 23.10.2019

Mittwoch, 23. Oktober 2019
Luggard ist inzwischen recht gierig nach der Milch und macht auch manchmal Ärger bei der Fütterung. Er versucht, an die Milch der anderen oder von der Schubkarre heranzukommen. Als er am Nachmittag seine Flasche geleert hatte, nahm er Nabulu aufs Korn und wollte ihr die Milchflasche streitig machen. Er ließ nicht locker, und so mussten die Keeper ihn davon abhalten und dafür sorgen, dass Nabulu in Ruhe ihre Milch austrinken konnte.

Waisenblogs-Beitrag Nursery, 21.10.2019

Montag, 21. Oktober 2019
Morgens gibt es manchmal längere Diskussionen, ob die Waisen Tagwa oder Tamiyoi hinaus in den Busch folgen. Heute wollte Tamiyoi in eine ganz andere Richtung gehen als Tagwa. Diese ließ sich aber nicht beirren, lief einfach weiter und kollerte den anderen zu. Kiombo, Mukkoka, Dololo, Maktao, Luggard, Nabulu und Musiara schlossen sich schließlich Tamiyoi an, und Tagwa nahm Larro, Kiasa, Enkesha, Maisha, Sattao und Ziwadi mit. Möglicherweise formen sich jeweils kleine Gruppen um Tagwa und Tamiyoi, denn die beiden zeigen alle Qualitäten einer Leitkuh. Aber auch wenn sie sich manchmal nicht einig sind, wohin es gehen soll, zollt Tamiyoi doch immer der älteren Tagwa ihren Respekt.