Waisenblogs-Beitrag

Samstag, 8. April 2017
Es war ein kühler Morgen, nachdem es in der Nacht 3mm Niederschlag gegeben hatte – nicht viel, aber immerhin ein Anfang! Narok ging sich kratzen, während sie auf das Luzernenheu wartete. Als es soweit war, konnte Orwa nicht genug bekommen und schubste Boromoko zur Seite, um an genügend Heu zu kommen. Boromoko blieb nichts anderes übrig, als sich ein anderes Häufchen zu suchen.

Waisenblogs-Bilder

Freitag, 7. April 2017

Shukuru und Orwa

Kamok kratzt sich an einem Baum

Die anderen schauen Bongo beim Wälzen zu

Olsekki fordert Kilaguni heraus

Waisenblogs-Beitrag

Freitag, 7. April 2017
Heute Morgen war es ruhig beim Luzernenheufrühstück. Der Himmel versprach den baldigen Beginn der Regenzeit, auf die wir sehnlichst warten. In der Nähe von Ithumba hatte es in der Nacht schon etwas geregnet. Narok führte den Weg zu den Weidegründen an, wo Kilaguni und Chaimu dazukamen. Orwa graste zusammen mit Shukuru, und Kamok kratzte sich an den Bäumen.

Waisenblogs-Bilder

Mittwoch, 5. April 2017

Galana und Gawa beim Luzernenheufrühstück

Lualeni und Kenze fressen Luzernenheu

Wilde Bullen bei den Waisen am Schlammloch

Lemoyian klettert auf Siangiki

Narok kommt mit ihrer Gruppe zum Schlammbad

Waisenblogs-Beitrag

Montag, 3. April 2017
Heute Morgen waren nur zwei wilde Bullen an den Stallungen, die Wasser soffen, während die Waisen sich Luzernenheu genehmigten. Eine Stunde später gab Shukuru den Weg zu den Weidegründen vor. Es war heiß, und gegen 10 Uhr legten Shukuru, Sirimon, Barsilinga und Orwa eine Pause ein und kratzten sich an den Bäumen.