REA GEBURTSTAGS-COUNTDOWN – Tag 30

REA GEBURTSTAGS-COUNTDOWN 

 🎉 Wir feiern heute Geburtstag! 🎉

An diesem Tag im Jahr 1989 hat der Hamburger Verleger Hans-Helmut Röhring unseren Verein „Rettet die Elefanten Afrikas“ gegründet. Seit nunmehr 30 Jahren setzen wir uns für die Afrikanischen Elefanten ein und unterstützen verschiedene Projekte in Afrika: den Sheldrick Wildlife Trust in Kenia, die Zimbabwe Elephant Nursery in Simbabwe und die Wildlife Action Group in Malawi – um nur einige zu nennen. Um unser 30-jähriges Bestehen zu feiern, werden wir eine spezielle Aktion starten. Bleibt dran!

REA BIRTHDAY COUNTDOWN

🎉 Woohoo, it’s our birthday 🎉

On this day the Hamburg-based publisher Hans-Helmut Röhring founded our NGO „Rettet die Elefanten Afrikas“ in 1989. For 30 years now we stand up for African elephants and support several projects in Africa: the Sheldrick Wildlife Trust in Kenya, the Zimbabwe Elephant Nursery in Zimbabwe and the Wildlife Action Group in Malawi – to name just a few. To celebrate our 30th Anniversary we will launch a special action. So stay tuned. 

 

REA GEBURTSTAGS-COUNTDOWN – Tag 29

REA GEBURTSTAGS-COUNTDOWN – Tag 29 🎉

 

Am 22. Oktober 2017 brachte Ex-Waise Sunyei ihr erstes Baby, die erst wenige Stunden alte Siku, zu den Stockades von Ithumba, um sie den Keepern vorzustellen. Dieses Ereignis dokumentiert besonders gut den beispiellosen Erfolg des SWT-Waisen-Projekts: Elefantenkälber, die wie Sunyei ihre Familien verloren haben, werden gerettet, aufgezogen und mit dem Leben im Busch vertraut gemacht, bis sie eines Tages – aus eigener Entscheidung – dorthin zurückkehren, um ein Leben in Freiheit zu führen und eines Tages auch ihren eigenen Nachwuchs zur Welt zu bringen. Dass sie ihre Babys dann so bald wie möglich den Keepern vorstellen zeigt mehr als überzeugend welche Liebe und welches Vertrauen zwischen ihnen bestehen.

REA BIRTHDAY COUNTDOWN – Day 29 🎉

 

On October 22, 2017, ex-orphan Sunyei brought her first baby, only less hours old doughter Siku, to the Stockades of Ithumba to introduce her to the keepers. This event documents very impressive the unprecedented success of the SWT orphan project: elephant calves who have lost their families, like Sunyei, are being rescued, raised, and become familiar with life in the bush, until one day, by their own choice, they return there, to lead a life in freedom and one day also to bring their own offspring into the world. That they present their babies to the keepers as soon as possible shows more than convincingly what love and trust there is between them.

 

REA GEBURTSTAGS-COUNTDOWN – Tag 28

REA GEBURTSTAGS-COUNTDOWN – Tag 28 🎉

 

Alles Gute zum Geburtstag Kamok!
Dieser Frechdachs (hier auf einem Foto von 2013) wird heute sechs Jahre alt. Kamok spazierte als neugeborenes Baby in die Kiparo Boma im Ol Pejeta Schutzgebiet, noch ganz wacklig auf den Beinen und auf der Suche nach Nahrung und Trost. Kamok ist ausgesprochen verspielt, immer zu Streichen aufgelegt und zusammen mit Kithaka auch bekannt als „Double-Trouble“ des Elefantenwaisenhauses. Jeder, der sie trifft, ist sofort in sie verliebt. Mitterweile lebt Kamok in der Auswilderungsstation in Ithumba und lernt alles, was man braucht, um ein wilder Elefant zu werden.

REA BIRTHDAY COUNTDOWN – Day 28 🎉

Happy birthday Kamok!

This cheeky girl (pictured here in 2013) turns six years old today. Kamok walked into Kiparo Boma on Ol Pejeta Conservancy as a new born baby, very unstable on her legs, and in search of food and comfort. Kamok is extremely playful, always up to mischief and together with her friend Kithaka also well-known as the „Double-Trouble of the Nursery. All who meet her fall completely in love. Now Kamok is learning to become a wild elephant at the Ithumba Reintegration Unit.

 

REA GEBURTSTAGS-COUNTDOWN – Tag 27

REA GEBURTSTAGS-COUNTDOWN – Tag 27 🎉

 

Benjamin Kyalo, der Chef-Keeper von Ithumba, hat seine Berufung gefunden! Er kann sich ein Leben ohne die Elefanten nicht mehr vorstellen. Und ist der festen Überzeugung: „Die Welt wäre ein besserer Ort, wenn sich die Menschen mehr wie Elefanten verhalten würden.“

REA BIRTHDAY COUNTDOWN – Day 27 🎉

 

Benjamin Kyalo, headkeeper of Ithumba, has found his calling! He can no longer imagine a life without elephants. And is firmly convinced: „The world would be a better place if people would behave more like elephants.“

 

REA GEBURTSTAGS-COUNTDOWN – Tag 26

REA GEBURTSTAGS-COUNTDOWN – Tag 26 🎉

 

2017 besucht unser Vorstandsmitglied Saskia das von uns unterstützte Elefantenwaisenhaus in Simbabwe. Sie lernt nicht nur Roxy Danckwerts, Gründerin des Elefantenwaisenhauses, und ihr wunderbares Team kennen, sondern auch die dreijährige Moyo und deren Elefantenfreunde. Moyo bedeutet „Herz“ in der Sprache der Shona. Ein perfekter Name für dieses bezaubernde Elefantenmädchen, denn Moyo stiehlt jedem, der sie trifft, das Herz.

REA BIRTHDAY COUNTDOWN – Day 26 🎉

 

In 2017, Saskia, one of our board members, visit the Zimbabwe Elephant Nursery we also support. She not only meets Roxy Danckwerts, founder of the Elephant Nursery, and her incredible team, but also three-year-old Moyo and her elephant friends. Moyo means „heart“ in Shona and it’s a perfect name for this charming girl as she steals the hearts of everyone.