Murit

Montag, 17. Dezember 2018

Murit und Ngilai kommen aus der Kuhle, in der sie ein Staubbad genommen haben

Murit grast zufrieden

Lasayen unterwegs

Samstag, 8. Dezember 2018

Icholta bringt die Waisen hinaus zum Grasen

Die Waisen treffen eine wilde Herde

Murit und Lasayen rangeln miteinander

Dienstag, 27. November 2018
Godoma kam trompetend zur morgendlichen Milchfütterung gerannt und versuchte, Ngilai davon abzuhalten, sich ihre Milch unter den Nagel zu reißen. Kenia kam gleich dazu und sorgte dafür, dass es keinen Streit gab. Mbegu und Godoma führten dann die ganze Herde auf dem Weg zu den Weidegründen an; Tundani und Nelion kamen zuletzt und ließen sich Zeit, um auf dem Weg ungestört den einen oder anderen Ringkampf auszutragen. Draußen im Busch graste Mbegu zusammen mit Godoma, und Murit kam mit Ishaq-B dazu. Dabassa tauchte gegen 9 Uhr auf und blieb den ganzen Tag bei den Waisen. Er begleitete sie am Abend zurück zur Auswilderungsstation und ging erst wieder, als alle in ihren Nachtgehegen waren.

Sonntag, 25. November 2018

Ngilai und Lasayen

Die Waisen futtern

Dabassa, Lasayen, Murit und Ngilai

Sonntag, 25. November 2018
Im Lauf des Vormittags schloss sich wieder Dabassa den Waisen an und begleitete sie zur Mittagsfütterung zum Baobab-Wasserloch. Da es recht kühl war, wollte aber niemand baden gehen. Die Waisen gingen stattdessen wieder grasen, und Dabassa forderte Nelion zum Ringkampf heraus, während Lasayen sich im grünen Gras herumrollte. Ngilai sah ihn dabei und setzte sich auf ihn; Murit kam auch noch dazu, um auf Lasayens Rücken zu klettern, und als dieser um Hilfe rief, eilte Dabassa herbei, um ihn zu retten. Der Ex-Waisenbulle begleitete die Kleinen dann auch nach Hause, bevor er selbst gegen 18:30 Uhr wieder in den Park aufbrach.

Archiv