Waisenblogs-Beitrag Voi, 27.02.2020

Donnerstag, 27. Februar 2020
Am Morgen wartete Ishaq-B mit ihren Freunden an der Auswilderungsstation auf die Waisen, die aus ihren Gehegen kamen. Pika Pika kam zu ihrer Milch gerannt, musste sich aber noch etwas gedulden, da die Keeper gerade alle Hände voll zu tun hatten, die anderen zu füttern. Die Waisen blieben noch ein wenig an den Stallungen und spielten; Ngiai und Murit umrüsselten sich gegenseitig, während Ndotto mit Godoma rangelte. Mashariki führte dann die ganze Gruppe hinaus in den Busch; Suswa und Ndotto gingen ganz hinten und kamen als letzte an der Stelle an, die zum Grasen auserkoren wurde.

Waisenblogs-Beitrag Voi, 21.02.2020

Freitag, 21. Februar 2020
Nach der morgendlichen Milchfütterung gönnten sich Sagala und Godoma erst einmal ein Staubbad. Währenddessen starteten Ngilai und Murit ein kleines Kräftemessen, und die anderen futterten fleißig von dem Grün, das um die Stallungen herum wächst. Embu löschte ihren Durst an der Tränke. Arruba führte dann die Waisen hinaus in den Busch, und sie machten sich am Fuß des Mazinga-Bergs breit.

Waisenblogs-Beitrag Voi, 04.02.2020

Dienstag, 4. Februar 2020
Nach der Fütterung am Morgen forderte Ndotto Embu zum Ringkampf heraus. Embu ging danach weiter zu Mashariki und rangelte mit ihr, bis es Zeit wurde, zu den Weidegründen aufzubrechen. Auf dem Weg hinaus verwickelte Ndotto noch Suswa in ein Kräftemessen, sodass die beiden hinterher hingen, während die anderen schon fleißig grasten. Nach der Mittagsfütterung wurde im Wasserloch gebadet, wo Ndotto sich nur am Rand herumwälzte. Suswa, Mashariki und Rorogoi waren die letzten, die herauskamen. Mbegu ging zum Staubbad voran, wo sie sich einen kleinen Erdhaufen zum einstauben zusammenstellte. Murit kratzte sich ausführlich an einem Baum.

Die Waisen im April

               

Bitte beachten Sie die Neuerung.

Dieser Inhalt ist exklusiv für REAeV-Paten.
Paten erhalten das Passwort in einem Newsletter.

Bei Fragen wenden Sie sich bitte an [email protected]

 

 

Waisenblogs-Beitrag Voi, 29.01.2020

Mittwoch, 29. Januar 2020
Pika Pika rollte sich am Morgen in einem Graben herum und bekam dabei Gesellschaft von Sagala. Die beiden spielten ausführlich und schlossen sich dann wieder ihren Freunden an, die am Fuß des Mazinga-Bergs grasten. Arruba ging dann mit den meisten Waisen den Berg hinauf, nur Ndotto und Murit blieben unten bei den Keepern und grasten dort.