Die Waisen im November

Naipoki

               

Bitte beachten Sie die Neuerung.

Dieser Inhalt ist exklusiv für REAeV-Paten.
Paten erhalten das Passwort in einem Newsletter.

Bei Fragen wenden Sie sich bitte an [email protected]

Dieser Inhalt ist passwortgeschützt. Um ihn anschauen zu können, bitte das Passwort eingeben:

Waisenblogs-Beitrag Nursery, 26.06.2021

Samstag, 26. Juni 2021
Endlich war es wieder einmal ein warmer Tag, und so rannten die Waisen mittags gleich zum Schlammloch, nachdem sie ihre Milch getrunken hatten. Larro und Mukkoka schuffelten sich am Rand fröhlich aneinander, genauso wie Roho und Naleku, die dann anfingen, aufeinander herum zu klettern. Auch Rama stand an seinem üblichen Platz, um sich zu duschen. Sogar Shukuru machte beim Schlammbad mit und wälzte sich komplet im Matsch herum! Am Ende kam auch der kleine Esoit dazu, der dann noch anfing auf Kinyei und ein paar andere zu klettern.

Waisenblogs-Beitrag Nursery, 25.06.2021

Freitag, 25. Juni 2021
Im Wald waren Naleku und Olorien heute damit beschäftigt, eine Gruppe Paviane zu verscheuchen. Olorien traute sich anscheinend nicht so recht an die großen männlichen Paviane heran, aber Naleku hatte keine Scheu und rannte kollernd und trompetend auf sie zu! Die Affen zogen sich schnell auf die Bäume zurück, und Naleku und Olorien kamen mit stolzgeschwellter Brust zurück zur Herde.

Waisenblogs-Beitrag Nursery, 20.06.2021

Sonntag, 20. Juni 2021
Naleku, Roho und Olorien folgten heute Larro auf Schritt und Tritt und grasten, wo auch immer sie anfing zu grasen. Nach der Fütterung um 15 Uhr rollte sich Olorien dann fröhlich mit Esoit und Mukkoka auf dem Erdhaufen herum. Rama ging zum Schlammloch und spritzte sich etwas Wasser auf den Rücken. Da es immer noch recht kühl war, matschte er sich aber nicht weiter ein.

Waisenblogs-Beitrag Nursery, 16.06.2021

Mittwoch, 16. Juni 2021
Heute Morgen um 9 Uhr wollte Roho anscheinend zusammen mit Naleku zur Milchfütterung rennen; er war schon den ganzen Morgen hinter ihr her gegangen. Sie hatte sich allerdings schon zusammen mit Kindani, Bondeni, Ziwadi, Kinyei und Sprinter Mukkoka auf den Weg gemacht. Als sie dann aber fertig war mit ihrer Flasche, schien sie sich nach Roho umzuschauen, weil sie ihn nicht sehen konnte. Sie suchte überall, und als er schließlich mit der nächsten Gruppe angerannt kam, wartete sie zufrieden, bis er seine Milch getrunken hatte. Danach schloss er sich ihr an, und die beiden machten sich wieder auf in den Wald.