Die Waisen im Dezember

Ndotto

Monatsbericht für die Nursery-Gruppe in Nairobi: Dezember 2021

Der Dezember begann fröhlich. Über die vergangenen Wochen und Monate haben wir viele Elefantenwaisen nach Nairobi gebracht, und dadurch war stets eine gute Stimmung, weil es immer wieder neue Bekanntschaften zu schließen gab. Die alteingesessenen Waisen freuen sich jedes Mal, Neuzugänge willkommen zu heißen und ihnen bei der Eingewöhnung zur Seite zu stehen. Selbst wenn die kleinen Neulinge oft noch schwach und traumatisiert sind, ist es gut für sie zu wissen, dass ihnen Artgenossen mit ähnlichem Schicksal zur Seite stehen. Naleku ist da besonders gewissenhaft. Jeden Tag, noch bevor sie sich auf den Weg in den Busch macht, schaut sie bei jedem einzelnen Neuzugang im Stall vorbei. „Die Waisen im Dezember“ weiterlesen

Die Waisen im November

Naipoki

Monatsbericht für die Nursery-Gruppe in Nairobi: November 2021

Jedes Elefantenbaby in der Nursery hat seine eigene Morgenroutine. Naboishu, Mukkoka, Kamili, Latika und Roho zum Beispiel machen sich am liebsten direkt auf den Weg in den Busch. Andere beschäftigen sich lieber eine Weile im Stallgelände, bis alle Babys aus ihren Ställen gekommen sind. So zum Beispiel das „Kaluku-Trio“ Bondeni, Kindani und Kinyei. Seit dem Tag, an dem sie in der Nursery angekommen sind, begrüßen sie erst jeden Einzelnen, bevor sie sich auf den Weg in den Wald machen. „Die Waisen im November“ weiterlesen

Waisenblogs-Beitrag Voi, 29.06.2021

Dienstag, 29. Juni 2021
Beim Grasen im Busch verwickelte Ngilai Tagwa in einen Ringkampf. Er hatte sich hinter einem Baum versteckt und überraschte Tagwa von hinten, die es daraufhin schwer hatte, ihm beizukommen. Murit und Lasayen wurden auf die beiden aufmerksaam und wollten mitmachen, aber Ngilai und Tagwa schienen etwas dagegen zu haben und verlagerten ihren Ringkampf an eine andere Stelle. Lasayen, der früher selten einmal zu einem Kräftemessen zu überreden war, spielt in letzter Zeit häufiger mit seinen Freunden! Als Tagwa und Ngilai genug hatten, kam Emoli angerannt, um mit Tagwa weiter zu spielen, aber auch Murit wollte noch einmal mitspielen.

Waisenblogs-Beitrag Voi, 18.06.2021

Freitag, 18. Juni 2021
Am Morgen verwickelte Ngilai Tagwa in ein Kräftemessen. Währenddessen griff er sich einen Rüsselvoll Luzernenheu und steckte ihn in den Mund. Tagwa stibitzte ihm ein wenig davon aus dem Mund, während die beiden rangelten, und fraß es selbst. So spielten und futterten sie gleichzeitig eine Weile, bis Ngilai sich an den Felsen kratzen ging und dabei lustige Verrenkungen machte.

Waisenblogs-Beitrag Voi, 17.06.2021

Donnerstag, 17. Juni 2021
Draußen im Busch wollte Ngilai mit Pika Pika spielen, die aber eigentlich lieber weiter grasen wollte. Daher versuchte sie, hinter Ngilai zu kommen und ihn in den Schwanz zu beißen! Ngilai konnte ihr aber entkommen und ging lieber mit Tagwa spielen. Nach einem kleinen Ringkampf kletterte er ihr auf den Rücken. Tagwa hatte Mühe, sich von ihm zu befreien, aber Murit kam ihr zu Hilfe und lenkte Ngilai mit einem neuerlichen Ringkampf ab. Godoma schloss sich inzwischen Pika Pika an und passte auf, dass Ngilai sie nicht noch einmal störte.