Kamok

Montag, 30. April 2018
Chaimu, Kilaguni, Naisula und Mutaras Gruppe hatten die Nacht vor den Gehegen verbracht und gingen am Morgen mit den Waisen in den Busch. Alle konzentrierten sich aufs Grasen, und später nahmen sich Dupotto, Kamok und Kauro etwas Zeit zum Staubbaden. Gegen 11 Uhr begleiteten die Ex-Waisen die Kleinen zum Schlammloch und gingen danach wieder mit ihnen grasen. Im Kalovoto-Gebiet verabschiedeten sich dann Mutara und ihre Kollegen; möglicherweise machten sie sich auf die Suche nach Siangiki, Olsekki, Orwa, Narok und Bomani, die nun seit fünf Tagen nicht aufgetaucht sind.

Donnerstag, 26. April 2018
Am frühen Morgen wartete Laragais Gruppe draußen auf die Waisen, und sie gingen zusammen in den Busch. Tusuja und Ukame setzten sich zum Grasen von der Herde ab, und auch Namalok, Pare und Wanjala grasten zusammen. Pare kratzte sich am Bauch und Dupotto am Hinterteil. Kithaka und Laragais unterhielten sich, als sie zusammen futterten. Nach einer Weile kam auch Naroks Herde und schloss sich ihnen an. Naseku kratzte sich jetzt an Dupottos Hals, Bomani bewarf sich mit Erdhäufchen, und Roi rollte sich zum Spielen auf dem Boden herum. Es war ein heißer Tag, und so gingen alle nach der Milchfütterung baden. Ukame und Galla kletterten dabei auf Naseku und Tusuja. Nach dem Schlammbad rollte sich Kamok noch ein wenig auf dem Boden herum, während Karisa schon wieder auf eigene Faust grasen gegangen war. Am Abend ging es mit Laragais Gruppe zurück zu den Stallungen, wo auch ein wilder Bulle zum Saufen auftauchte.

Montag, 23. April 2018

Sunyei mit Baby Siku und Mutaras Gruppe

Kamok futtert

Ukame plaudert mit Naseku

Kauro führt die Gruppe auf dem Heimweg an

Samstag, 21. April 2018

Laragais Gruppe kommt an

Die Waisen grasen fleißig

Kamok, Wanjala und Sapalan kommen aus dem Schlammloch

Kinna mit Baby Kama

Mittwoch, 18. April 2018

Pare kratzt sich, davor Dupotto

Wanjala, Naseku und Galla spielen

Kamok und Tusuja

Archiv