Waisenblogs-Beitrag Ithumba, 31.08.2019

Samstag, 31. August 2019
Die Waisen hatten heute ihren Spaß draußen im Busch: Karisa startete ein Kräftemessen mit Mundusi, und Wanjala rangelte mit Namalok. Kithaka suchte sich Garzi zum spielen aus, und Galla lehnte lässig an einem Baum, während er futterte. Jotto juckte es wohl am Auge, und er hob einen Zweig auf, mit dem er sich am Auge kratzte. Ambo legte eine Pause ein, um ein Staubbad zu nehmen. Dann war es auch schon Zeit für die Mittagsfütterung, und Mteto ging an der Spitze der ersten Gruppe zum Schlammloch. Ambo und Kauro boykottierten das Bad und warteten draußen, bis ihre Freunde fertig waren. Olsekki machte sich einen Spaß daraus, im Wasser auf Tusuja herumzuklettern.

Waisenblogs-Beitrag Ithumba, 24.08.2019

Samstag, 24. August 2019
Die Waisen wuselten am Morgen wie üblich herum: Malkia trug ein Bündel Heu auf dem Kopf davon und fraß es in aller Ruhe, um nicht von den anderen gestört zu werden. Pare und Roi teilten sich das Wasser aus der Tränke mit einem wilden Bullen, und Olsekki kratzte sich den Hals an den Felsen. Ex-Waise Chemi Chemi schaute ihm dabei zu. Auch Sunyei, Kinna, Yatta und Mulika kamen mit ihren Babys an. Wendi war auch dabei, aber Wiva ist wohl immer noch bei ihren Kindermädchen. Dafür waren Challa, Chemi Chemi, Vuria, Lenana, Loijok, Makena und Sidai dabei. Draußen im Busch grasten Kamok und Galla miteinander, und auch Enkikwe sah sehr aktiv aus. Mittags wollte niemand baden, aber am Abend begleitete Olares Herde die Waisen zum Schlammloch, wo sie sich noch einmal abkühlten.

Waisenblogs-Beitrag Ithumba, 22.08.2019

Donnerstag, 22. August 2019
Draußen im Busch spielten heute Naseku und Wanjala ausgiebig, während Galla sich lieber aufs Futtern konzentrierte; er streckte sich, um an die Blätter in den Bäumen zu kommen. Enkikwe graste zusammen mit Siangiki. Bald hatte Mutaras Herde die Waisen eingeholt und leistete ihnen Gesellschaft beim Grasen. Am Schlammloch wollte niemand von den Kleinen baden – alle gingen schnurstracks zur Tränke, um Wasser zu saufen – aber Mutara und ihre Kollegen spielten im Matsch. Auch Kinna mit Kama, Lenana und Loijuk tauchten wieder auf und soffen etwas Wasser. Die Waisen hatten sich inzwischen zum Staubbad auf gemacht, was vor alem Naseku sehr zu genießen schien. Sana Sana ging am Nachmittag majestätisch auf die Futtersuche. Auch Mutaras Gruppe wollte nicht allein bleiben und schloss sich den Waisen an.

Waisenblogs-Beitrag Ithumba, 20.08.2019

Dienstag, 20. August 2019
Heute Morgen war es sehr kalt, und Galla kuschelte beim Luzernenheufrühstück zum aufwärmen mit Esampu. Es ist jetzt sehr trocken in Ithumba, und die Waisen müssen sich Mühe geben, genug Futter zu finden. Manche von ihnen wie Oltaiyoni rupften Blätter von den hohen Bäumen, andere gruben Wurzeln aus und kauten darauf herum, um an das Wasser darin zu kommen.

Waisenblogs-Beitrag Ithumba, 07.08.2019

Mittwoch, 7. August 2019
Unter den wilden Bullen, die am Morgen an der Tränke standen, war auch Ex-Waise Taita, der eilig herbei gerannt kam, als er die Waisen aus ihren Gehegen kommen sah. Nachdem das Luzernenheu aufgefuttert war, ging Esampu zur Tränke und leistete den wilden Bullen Gesellschaft. Es war kühl, und Karisa und Rapa genehmigten sich einen Ringkampf zum aufwärmen. Galla kratzte sich an einem Felsen, während Mteto sich einstaubte und dabei bald Gesellschaft von seinen Freunden bekam. Gegen 9 Uhr fing es dann sogar an zu regnen, und die Waisen genossen das kühle Wetter und spielten im matschigen Boden.