Waisenblogs-Beitrag Ithumba, 31.10.2019

Donnerstag, 31. Oktober 2019
Die Waisen schienen am Morgen schlecht gelaunt zu sein. Bei der morgendlichen Milch waren Jotto, Mundusi, Roi, Naseku, Turkwel und Mteto leicht reizbar. Jotto schubste Ambo, Mundusi schubste Malkia, Mteto schubste Sana Sana, Roi schubste Wanjala, Naseku schubste Pare, während sich Lemoyian mit Tusuja anlegte. Nachdem sie dann draußen waren und Luzernenheu gefuttert hatten, machten sie sich auf in den Busch, wo sich die Laune wieder besserte.

Waisenblogs-Beitrag Ithumba, 27.10.2019

Sonntag, 27. Oktober 2019
Die Waisen grasten heute in dem Gebiet nördlich der Stallungen. Esampu rollte sich ein wenig auf dem Boden herum, und Mapia kam an einem verknöcherten Baum vorbei, an dem er sich die Beine kratzen konnte. Kamok graste inmitten der felsigeren Stellen. Barsilinga, Kithaka und Lemoyian verabschiedeten sich und gingen ihrer eigenen Wege. Am Abend kratzte sich Malkia auf dem Heimweg noch etwas an einem Baum, während Ambo sich mit feuchter Erde einstaubte. Lemoyian und Kithaka tauchten erst gegen 21 Uhr wieder an der Auswilderungsstation auf.

Waisenblogs-Beitrag Ithumba, 22.09.2019

Sonntag, 22. September 2019
Am Morgen hatten sich Orwa, Bomani mit einem wilden Freund vor den Stallungen breit gemacht. Die Ex-Waisen Kinna mit Baby Kama, Loijuk mit Baby Lili, Lenana, Naserian, Ithumbah, Olare, Tumaren, Kalama, Melia und eine wilde Kuh schlossen sich ihnen an, kurz bevor die Waisen herauskamen. Alle zusammen machten sie sich über das Luzernenheu her. Die kleine Lili spielte mit den Waisen, bekam aber von Mapia einen Klapps mit dem Rüssel verpasst. Malkia gefiel das gar nicht, und sie schimpfte mit Mapia, das kleine Baby nicht so zu ärgern. Lili rannte schnell zu ihren Kindermädchen, um sich trösten zu lassen.

Waisenblogs-Beitrag Ithumba, 03.09.2019

Dienstag, 3. September 2019
Am Morgen teilte sich Malkia das Luzernenheu mit Pare, Kithaka mit Sapalan und Turkwel mit Malima. Mapia vertrieb sich inzwischen die Zeit mit einem Staubbad. Nach einer Weile tauchten die Ex-Waisen auf, und es war vorbei mit dem gemütlichen Luzernenheufrühstück. Die Waisen überließen ihnen das Feld, um nicht herumgeschubst zu werden. Loijuk und Baby Lili waren da, genauso wie Wendi, die wieder schwanger ist, dazu Mulika, Lenana und Naserian. Naserian ist das hauptamtliche Kindermädchen von Lili und tut ihr Bestes, sie nicht aus den Augen zu lassen. Die Ausreißergruppe, Turkwel, Kithaka, Barsilinga, Garzi und Lemoyian, verabschiedeten sich und blieben eine Weile bei den Ex-Waisen.

Waisenblogs-Beitrag Ithumba, 24.08.2019

Samstag, 24. August 2019
Die Waisen wuselten am Morgen wie üblich herum: Malkia trug ein Bündel Heu auf dem Kopf davon und fraß es in aller Ruhe, um nicht von den anderen gestört zu werden. Pare und Roi teilten sich das Wasser aus der Tränke mit einem wilden Bullen, und Olsekki kratzte sich den Hals an den Felsen. Ex-Waise Chemi Chemi schaute ihm dabei zu. Auch Sunyei, Kinna, Yatta und Mulika kamen mit ihren Babys an. Wendi war auch dabei, aber Wiva ist wohl immer noch bei ihren Kindermädchen. Dafür waren Challa, Chemi Chemi, Vuria, Lenana, Loijok, Makena und Sidai dabei. Draußen im Busch grasten Kamok und Galla miteinander, und auch Enkikwe sah sehr aktiv aus. Mittags wollte niemand baden, aber am Abend begleitete Olares Herde die Waisen zum Schlammloch, wo sie sich noch einmal abkühlten.