Waisenblogs-Beitrag Voi, 12.05.2020

Dienstag, 12. Mai 2020
Am Morgen kamen Rückkehrerin Tagwa und Neuling Tamiyoi zu ihrer Milch gerannt, dicht gefolgt von Emoli und Godoma. Danach lernten sie die anderen beim Spielen noch ein bisschen besser kennen. Embu, Pika Pika und Tahri zeigten ein vorbildliches Staubbad, bis Arruba dazu kam und Embu ablöste. Ndotto kletterte auf Godoma herum, die es schließlich schaffte, sich davon zu schleichen. Daraufhin forderte Ndotto Rorogoi zum Ringkampf heraus. Ngilai wollte auf Tamiyoi klettern, aber die Keeper hielten ihn davon ab, damit Tamiyoi in Ruhe spielen konnte. Die Waisen folgten dann Sagala zur Südseite des Mazinga-Bergs, wo Tamiyoi mit Emoli Rüssel umschlang. Danach graste sie mit zusammen Pika Pika. Nach der Mittagsfütterung löschten Tagwa und Tamiyoi ihren Durst an der Tränke am Baobab-Wasserloch, bevor sie sich den anderen beim Schlammbad anschlossen. Am Abend gingen sie dann auf dem Heimweg voran. Sie verpassten knapp Nelion, Tundani, Ishaq-B und Ndoria, die kurz nach ihnen ankamen und bis gegen 19 Uhr blieben, bevor sie wieder hinaus in den Busch gingen.

Waisenblogs-Beitrag Voi, 07.05.2020

Donnerstag, 7. Mai 2020
Nach der Fütterung am Morgen wollte Lasayen offenbar etwas Ruhe genießen und legte sich abseits der anderen etwas hin. Ngilai sah ihn, kam dazu und legte sich neben ihn. Das veranlasste Lasayen dazu, wieder aufzustehen und Ngilai zum Ringkampf herauszufordern. Sie schoben sich über das ganze Gelände und störten dabei auch noch Mbegu, die sich gerade an einem Baum kratzte. Nach einer ganzen Weile mischte sich auch noch Emoli ein, sodass Ngilai es schließlich bleiben ließ und Lasayen und Emoli weiter rangeln ließ.

Die Waisen im Juli

               

Bitte beachten Sie die Neuerung.

Dieser Inhalt ist exklusiv für REAeV-Paten.
Paten erhalten das Passwort in einem Newsletter.

Bei Fragen wenden Sie sich bitte an [email protected]

 

 

Waisenblogs-Beitrag Voi, 30.04.2020

Donnerstag, 30. April 2020
Am Morgen gab es wieder viel Spiel und Spaß nach dem Luzernenheufrühstück. Arruba sah Ndotto auf sich zukommen, der wohl schon wieder mit ihr rangeln wollte; sie legte sich schnell zum Spielen mit Pika Pika hin, die viel Spaß dabei hatte, auf Arrubas Bauch herum zu krabbeln. Emoli kam auch dazu, aber anstatt auch auf Arruba zu klettern, krabbelte er auf Pika Pikas Rücken! Ndotto forderte Ngilai zum Kräftemessen heraus; er ist zurzeit sehr darauf aus zu demonstrieren, dass er der stärkste der Waisenherde ist! Lasayen spielte kurz mit Suswa, die sich danach zu einem kurzen Staubbad hinlegte, bevor es hinaus in den Nationalpark ging.

Waisenblogs-Beitrag Voi, 24.04.2020

Freitag, 24. April 2020
Spiel und Spaß nach der morgendlichen Fütterung begann damit, dass Ngilai Murit zum Kräftemessen einlud. Ndotto suchte sich zuerst Arruba zum Spielen aus, dann Rorogoi, Embu, Mudanda und am Ende Suswa. Als Embu genug mit Ndotto gespielt hatte, lehnte sie sich an einen Felsen und staubte sich dabei ein. Ndotto nutzte die Gelegenheit und kletterte auf den Felsen, um ihr von oben auf den Rücken zu steigen! Embu bekam das aber schnell mit und ging davon, sodass Ndotto mit dem Bein in der Luft stehenbleiben musste. Sagala legte sich auf den Boden, sodass Emoli auf ihr herumkrabbeln konnte. Das schien ihm großen Spaß zu machen! Nach einer halben Stunde gab dann Sagala das Zeichen zum Aufbruch, und die Waisen machten sich an der Nordseite des Mazinga-Bergs breit, um dort zu grasen.