Die Waisen im Februar

               

Bitte beachten Sie die Neuerung.

Dieser Inhalt ist exklusiv für REAeV-Paten.
Paten erhalten das Passwort in einem Newsletter.

Bei Fragen wenden Sie sich bitte an [email protected]

Dieser Inhalt ist passwortgeschützt. Um ihn anschauen zu können, bitte das Passwort eingeben:

Waisenblogs-Beitrag Voi, 29.11.2020

Sonntag, 29. November 2020
Pika Pika führte heute die Waisenherde zusammen mit Kenia und Ndii an, als es hinaus in den Busch ging, und Tagwa, Tamiyoi und Sagala folgten ihnen auf dem Fuße. Dann übernahm Tahri Pika Pikas Platz und graste mit Kenia und Ndii zusammen am Fuß des Mazinga-Bergs. Pika Pika schloss sich derweil Arruba an.

Waisenblogs-Beitrag Voi, 28.11.2020

Samstag, 28. November 2020
Draußen im Busch genehmigte sich Pika Pika heute eine ausführliche Kratzeinheit, während Ngilai mit seinem Lieblings-Sparringspartner Emoli rangelte. Als Ngilai zufrieden war mit seinem Ringkampf, schloss er sich Pika Pika an ihrem Felsen an. Auch Ishaq-B kam dazu, und sie suchten sich zwei gute Stellen an dem Felsen, an denen sie sich schuffeln konnten. Tundani brach inzwischen einen Zweig von einer Akazie ab und nahm ihn mit, um darauf herum zu kauen.

Waisenblogs-Beitrag Voi, 25.11.2020

Mittwoch, 25. November 2020
Mashariki ging der Herde voran, weiter hinaus in den Busch als sonst. Dabei kamen die Waisen an einem kleinen Wasserloch vorbei, das offenbar schon von wilden Elefanten benutzt wurde. Hier nahmen sie, angeführt von Mashariki, ein morgendliches Bad. Mashariki schuffelte sich am Ufer des Schlammlochs, während Suswa sich die Füße aneinander rieb. Es wurde ziemlich voll in dem kleinen Matschloch, weil die ganze Herde sich darin drängelte, aber alle bekamen etwas von dem Schlamm ab. Pika Pika und Arruba warteten geduldig, bis die anderen fertig waren und hatten danach das Schlammloch für sich.

Waisenblogs-Beitrag Voi, 15.11.2020

Sonntag, 15. November 2020
Arruba schien heute gut gelaunt zu sein und graste am Morgen zusammen mit ihrem Liebling Pika Pika. Kenia war zusammen mit Araba unterwegs und Godoma mit Sagala. Dabei streckte sie den Rüssel aus, um etwas Futter direkt aus Sagalas Mund zu stibitzen.