Waisen-Eli-News

Dienstag, 24. Juli 2018

Quanza auf dem Weg zu den Umani-Hügeln

Shukuru draußen im Busch

Sonje beim Staubbad mit Mwashoti

Dienstag, 24. Juli 2018
Shukuru war die erste, die herauskam, als die Tore am Morgen geöffnet wurden. Ziwa hielt am Haupttor an und wollte den anderen hinter ihm den Weg versperren. Dann verlegte er sich darauf, jeden mit den Stoßzähnen in den Hintern zu pieksen! Als allerdings Sonje mit Alamaya angelaufen kam, machte er sich davon – er wusste genau, dass Sonje ihm nicht erlauben würde, den kleineren Bullen zu ärgern! Nach der Mittagsmilch badeten die Waisen, aber nur ein paar von ihnen gingen ganz hinein; die meisten planschten nur ein wenig mit den Füßen im Wasser, weil es ihnen zu kalt war. Ziwa wollte sich zwischen die wälzenden Babys quetschen, hatte es aber nicht leicht, an Murera vorbei zu kommen, die gut auf Mwashoti aufpasste.

Dienstag, 24. Juli 2018

Kenia schuffelt sich am Felsen

Mudanda kratzt sich den Hintern an der Laderampe

Mbegu und ihre Gruppe treffen die Eland-Herde wieder

Dienstag, 24. Juli 2018
Das Mittagsschlammbad fiel heute sehr kurz aus, da es kühl und bewölkt war. Danach grasten die Waisen weiter, und eine große Herde von Eland-Antilopen, die die Waisen ein paar Tage zuvor schon einmal gesehen hatten, näherte sich ihnen. Mbegu und ihre Freunde bemerkten sie, beschlossen aber, dass sie keine Gefahr darstellten, und grasten bei ihnen weiter. Die Antilopen galoppierten dann allerdings davon, als sie von Tundani und Nelion erschreckt wurden, die anfingen, miteinander zu rangeln.

Dienstag, 24. Juli 2018

Nasalot und ihre Herde

Turkwel

Kauro, Galla und Garzi

Archiv