Olsekki

Mittwoch, 28. März 2018

Naseku ist in Spiellaune

Der kleine Frechdachs Nusu

Olsekki geht heute voraus

Donnerstag, 22. März 2018

Enkikwe kratzt sich kratzt sich am Felsen in seinem Gehege

Nasalot und Nusu

Olsekki spielt

Donnerstag, 22. März 2018
Zum ersten Mal seit Beginn der Regenzeit kamen die Ex-Waisen Nasalot mit Baby Nusu, Bongo, Lualeni, Vuria und zwei wilde Elefanten zu Besuch zu den Stallungen. Sie begrüßten die Waisen, als diese herauskamen, und alle zusammen machten sie sich über die Luzernenheupellets her. Nusu stand natürlich im Mittelpunkt, denn Kauro, Kamok, Roi, Oltaiyoni, Tusuja und Naseku wollten alle mit ihm spielen. Der kleine Racker brachte alle Aktivitäten zum Erliegen, als er anfing, laut trompetend herumzurennen, und jeder Elefant aufschaute und sich fragte, was denn nun los war. Nasalot führte dann die ganze Herde zu den Weidegründen, und nachdem sie eine Stunde mit den Waisen gegrast hatten, verabschiedeten sich die Ex-Waisen wieder. Oltaiyoni und Maramoja kratzten sich an den Bäumen, während Naseku, Galla, Roi und Kamok ihren Spaß beim Herumrollen auf dem noch feuchten Boden hatten. Beim Mittagsschlammbad tranken die Waisen nur ihre Milch und gingen dann gleich wieder grasen. Es war sonnig, und Kauro und Kamok entspannten sich ein wenig im Schatten eines Baumes. Am Nachmittag kühlten sich die meisten in den Wasserlöchern ab, die jetzt nach den ausgiebigen Regenfällen überall zu finden sind. Naseku, Olsekki, Kauro und Oltaiyoni spielten ein wenig auf einem Ameisenhügel, bevor sie weiter grasten.

Mittwoch, 14. März 2018

Naseku und Roi albern herum

Olsekki plaudert mit Sirimon

Galla und Roi

Mittwoch, 14. März 2018
Die Vegetation ergrünt nun wieder, worüber sich alle wilden Tiere freuen. Da jetzt Wasser wieder überall verfügbar ist, wandern die Ex-Waisen und wilden Elefanten weiter weg. Das gibt der Gegend um den Ithumba-Berg die Gelegenheit, sich wieder zu erholen – alles wächst wieder üppig nach. Seit zwei Wochen sind nun die Elefanten in der Wildnis erst einmal wieder verschwunden. Die Waisen grasten heute im Kone-Gebiet, und Naseku und Roi spielten zusammen im Schlamm. Olsekki und Sirimon beratschlagten, wohin es gehen sollte. Am Nachmittag graste Galla mit Roi, und Oltaiyoni tat sich mit Kamok zusammen.

Archiv