Naseku

Mittwoch, 28. Februar 2018
Heute Morgen war es relativ ruhig, und nur ein paar wilde Elefanten und Ex-Waisen kamen zum Saufen. Nachdem die Waisen genug Luzernenheu gefuttert hatten, brachte Maramoja sie hinaus in den Busch. Maramoja scheint sich ihre Führungsqualitäten von Laragai abgeschaut zu haben und führte den Rest der Herde zur Ostseite des Ithumba-Bergs. Sie ist beim Grasen den anderen gerne weit voraus, um sich als erste das beste Grün zu sichern. Sie ist die schnellste der Waisen, die im Dezember in Ithumba angekommen sind, und zur Schlammbadzeit kam sie an der Spitze der ersten Gruppe zum Wasserloch. Wanjala hatte ihren Spaß beim Baden, als er auf Naseku herumkletterte. Am Nachmittag machte sich Sapalan wieder allein auf, um zu Grasen. Galla fordert gerne Tusuja heraus und verwickelte ihn heute wieder in einen Ringkampf. Tusuja besiegte ihn heute allerdings, obwohl sie gleich groß sind, und kletterte zum Zeichen seines Sieges auf Gallas Rücken! Galla musste seine Niederlage eingestehen und ging zähneknirschend wieder grasen.

Sonntag, 25. Februar 2018
Beim Schlammbad bekamen die Waisen Besuch von den Ex-Waisen, angeführt von Yatta. Naseku hatte eine kleine Meinungsverschiedenheit mit Wiva, die sich zu einem Ringkampf entwickelte. Olsekki kam, um sie zu unterstützen, und zusammen setzten sie sich gegen die freche kleine Wiva durch.

Donnerstag, 15. Februar 2018

Chyulu futtert

Gawa will etwas von ihrer Mama abhaben

Zurura rangelt mit Garzi

Naseku und Baby Nusu

Roi hat sich eine Extra-Flasche Milch verschafft!

Samstag, 10. Februar 2018

Ukame und Roi tragen Luzernenheu davon

Karisa staubbadet

Galla kratzt sich den Bauch

Wiva flüchtet vor Tusuja und Naseku

Samstag, 10. Februar 2018
Beim Mittagsschlammbad leerte Rapa seine Milch, und statt baden zu gehen, stellte er sich zu Half Trunk an die Tränke und soff mit ihm zusammen Wasser. Half Trunk, der alt genug ist, um Rapas Vater sein zu können, verscheuchte ihn nicht, sondern ließ ihn freundlich mit saufen. Rapa war sehr stolz; vermutlich träumt er davon, auch eines Tages so groß und mächtig wie Half Trunk zu sein. Die Ex-Waisen schauten kurz vorbei, und Tusuja und Naseku wollten Wiva herausfordern. Wiva, die Mwende dabei hatte, rannte zu ihr zurück, und Mwende stampfte im Zickzack um sie herum, damit Tusuja und Naseku nicht an die kleine Wiva herankamen. So bekam diese Zeit, Hilfe von Mama Wendi zu holen, falls Tusuja und Naseku nicht aufgeben würden.

Archiv