Emoli

Mittwoch, 10. April 2019

Emoli und Malima albern herum

Maisha und Tamiyoi

Musiara geht in den Wald

Mittwoch, 10. April 2019
Emoli ist zurzeit der größte Rabauke der Waisenherde. Als er heute morgen seine Milch ausgetrunken hatte, jagte er Larro und Dololo hinterher, die ihre Milch an der Schubkarre tranken. Dabei rannte er Larro um, die einen Schrecken bekam und laut trompetete, während sie sich wieder aufrappelte. Tamiyoi, die nicht immer allzu streng mit den anderen ist, scheuchte ihm hinterher, und Emoli rannte weg, in dem Wissen, dass er frech gewesen war. Malima und Tamiyoi holten ihn aber ein und schimpften ordentlich mit ihm, dass er die kleine Larro geärgert hatte.

Montag, 8. April 2019

Maktao mit seinem Keeper

Jotto, Malima und Emoli albern herum

Enkesha und Dololo trinken ihre Milch

Montag, 8. April 2019
Obwohl es zurzeit noch recht heiß ist, müssen die Keeper manche der Waisen motivieren, nach der Milchfütterung baden zu gehen. Musiara braucht allerdings keine besondere Einladung; kaum hatte er seine Flasche leergetrunken, ging er geradewegs ins Wasser und begann, sich herum zu wälzen. Bald waren auch Emoli, Maktao und Enkesha mit von der Partie, und am Ende badeten alle außer Dololo im Schlammloch. Dololo scheint kein besonderer Freund des Schlammbads zu sein.

Samstag, 6. April 2019
Am Morgen ließ Tamiyoi niemanden an die Wassertonne, aus der sie gerade soff, heran. Sie jagte erst Musiara, dann Maisha, Enkesha und Emoli weg. Die Keeper mussten sie von dem Wasser weg locken, damit die anderen auch ihren Durst löschen konnten.

Archiv