Malima

Mittwoch, 19. September 2018

Malkia hat ihre Milch ausgetrunken

Malima kaut auf ihrem Rüssel herum

Sagala hat ein schönes Plätzchen zum Grasen gefunden

Mittwoch, 19. September 2018
Heute Morgen waren die Waisen sehr übermütig! Es begann damit, dass Jotto zum Spaß mit Sana Sana rangelte, was irgendwann dazu führte, dass die beiden aufgeregt im Gebüsch herumrannten, trompeteten und alles niederstampften. Tagwa, Malkia, Sagala, Ndiwa, Malima und Tamiyoi wurden auf das Geschrei aufmerksam und machten mit. Am Ende schlossen sich alle anderen auch noch an, und es war ein einziges Herumtoben im Wald. Sogar Luggard wollte nicht außen vor bleiben und jagte mit herum. So ging es, bis es Zeit für die 9-Uhr-Fütterung war, und dann hatten die Keeper einiges zu tun, um die Waisen zu beruhigen. Damit die Keeper bei der Fütterung hinterher kommen, sollen immer nur ein paar der Waisen gleichzeitig hingehen. Die größeren Mädchen Tagwa, Sana Sana, Ndiwa, Sagala und Malkia waren aber so aufgekratzt, dass sie immer wieder versuchten, an den Keepern, die sie zurückhalten wollten, vorbei zu kommen. Schließlich schafften es Ndiwa, Sagala und Sana Sana zusammen mit Kiasa, Maisha und Emoli sich hinten um die Büsche herum zu schleichen und den Keepern zu entwischen. Es war tatsächlich, wie einen Sack Flöhe zu hüten, an diesem Morgen!

Montag, 17. September 2018

Tamiyoi grast, dahinter ihre Freunde

Merru genießt die Sonne

Malima schnüffelt

Sonntag, 16. September 2018

Malima schuffelt sich den Rüssel an einem Baum

Neuling Merru im Wald

Luggard knabbert an ein paar Zweigen herum

Sonntag, 16. September 2018
Malima war guter Laune, als sie am Morgen in den Wald kam. Die anderen grasten fleißig, aber sie rannte verspielt herum und trompetete. Ambo und Jotto, die sonst immer mit ihr spielen, waren heute nicht in der Stimmung, stattdessen zeigte der neue Waise Merru, der noch ein wenig wackelig auf den Beinen ist, großes Interesse. Es war das erste Mal, dass er mit herumrannte, Malima folgte und ihr alles nachmachte. Das ist ein sehr gutes Zeichen und zeigt, dass er auf einem guten Weg ist. Nachdem er ein wenig mit Malima gespielt hatte, gesellte sich Merru zu Sattao, Malkia und Jotto. Letzterer forderte dann Luggard zu einem kleinen Ringkampf heraus. Dieser wurde allerdings bald von Sana Sana unterbrochen, die dazu kam und selber mit Jotto spielen wollte. Sie beschäftigte sich bis zur nächsten Milchfütterung mit ihm, und Luggard graste inzwischen zusammen mit Sattao. Ndiwa war dagegen auf Ärger aus und jagte hinter den kleinen Jungs wie Ambo und Jotto her; sie piekste sie mit ihren kleinen Stoßzähnen, bis es den Keepern zu bunt wurde und sie sie davon abhielten.

Archiv