Waisenblogs-Beitrag Ithumba, 30.05.2020

Samstag, 30. Mai 2020
Am Morgen soffen Barsilinga, Tusuja, Oltaiyoni, Sapalan und Karisa erst einmal Wasser, bevor sie sich auf den Weg hinaus in den Busch machten. Karisa war offenbar in Spiellaune; er überredete Sapalan zu einem Ringkampf, indem er ihn von hinten anstieß. Sapalan drehte sich um und nahm es mit Karisa auf. Das Kräftemessen endete unentschieden, und Karisa ging dann zu Jotto weiter, bevor er sich noch ein wenig auf dem Boden herumrollte. Die Waisen grasten dann im Kone-Gebiet, wo Kuishi sich mit Bomani zusammentat.

Waisenblogs-Beitrag Ithumba, 29.05.2020

Freitag, 29. Mai 2020
Es war ein ruhiger Tag; die Waisen kamen am Morgen lässig aus ihren Gehegen geschlendert und gingen hinaus zum Grasen. Oltaiyoni tat sich mit Rapa zusammen, und Enkikwe war mit Kamok unterwegs. Mapia forderte Galla heraus, verlor das Kräftemessen allerdings. Nach der Mittagsfütterung wollte niemand baden, obwohl es recht heiß war; die Waisen gingen gleich wieder grasen. Dololo und Musiara entspannten sich noch ein wenig unter einem Baum, bevor sie ihren Freunden folgten, und Sana Sana nahm noch ein kurzes Staubbad.

Waisenblogs-Beitrag Ithumba, 22.05.2020

Freitag, 22. Mai 2020
Am Nachmittag geriet Pare in Schwierigkeiten, als er an Oltaiyoni vorbei lief. Sie war offensichtlich nicht einverstanden damit, dass er einfach seine älteren Freunde überholte, und so schnappte sie sich seinen Schwanz und biss hinein. Pare befreite sich schließlich wieder und wird wohl in Zukunft besser aufpassen, wie er sich seinen älteren Artgenossen gegenüber verhält!

Waisenblogs-Beitrag Ithumba, 20.04.2020

Montag, 20. April 2020
Nach der morgendlichen Milchfütterung ging Sapalan, der selten einmal die Gruppe anführt, als erster hinaus und zur Wassertränke. Dort machte er aber jemand anderem Platz, und Kuishi und Malkia übernahmen das Kommando. Nach ein paar Metern hielt allerdings Kuishi schon wieder an, um etwas mit der lockeren Erde zu spielen. Das lockte Oltaiyoni, Mundusi, Tusuja und Olsekki an, die auch mitmachten. Danach machten sich die Waisen auf zum unteren Kalovoto-Gebiet, wo sie den Vormittag über in Ruhe grasten.

Waisenblogs-Beitrag Ithumba, 10.04.2020

Freitag, 10. April 2020
Sana Sana kam am Morgen als erste aus dem Gehege; die anderen folgten ihr gutgelaunt, und so gab es allerlei Spiel und Spaß an der Auswilderungsstation. Pare und Sapalan starteten ein Kräftemessen, das von Enkikwe unterbrochen wurde, als er zwischen den beiden hindurch ging. Sie suchten sich ein anderes Plätzchen und machten dort weiter. Olsekki versuchte, auf Tusuja zu klettern, und Barsilinga und Malkia gönnten sich eine Kratzeinheit. Kauro legte sich mit Wanjala an, und Enkikwe ging zu Oltaiyoni weiter, um mit ihr zu spielen. Mundusi und Naseku rollten sich derweil auf dem Boden herum. Nachdem sich Naseku genügend auf dem Boden eingestaubt hatte, folgte sie Namalok, der schon zum Grasen aufgebrochen war.