Heute ist der Welt-Elefanten-Tag 2019!

 

Leider kein Grund zum Feiern. Die Lage der Grauen Riesen ist kritischer denn je. Während in vielen Ländern Afrikas die Wilderei wegen des Elfenbeins noch immer jährlich bis zu 20.000 Elefanten das Leben kostet, Trophäen-Jäger selbst aus stark bedrohten Populationen die für die Fortpflanzung wichtigsten Bullen abschießen, der Klimawandel das Überleben auch der Elefanten immer mehr erschwert, nehmen in so gut wie allen afrikanischen Ländern die Mensch-Wildtier-Konflikte, ausgelöst durch das ungebremste Bevölkerungswachstum, dramatisch zu.

 

Doch ist das für uns kein Grund zur Resignation! Es gibt positive Beispiele, die Mut machen und die Hoffnung wecken, dass diese wundervolle Art doch noch gerettet werden kann. Dazu gehören Organisationen wie der Sheldrick Wildlife Trust, der Amboseli Trust for Elephants, Save the Elephants oder das Elephant Neighbors Center in Kenia, die Wildlife Action Group in Malawi, die Zimbabwe Elephant Nursery in Simbabwe sowie Elephantvoices, welche in Kenia und Mozambik aktiv ist. Sie alle arbeiten hart und hoch engagiert an der Rettung der Grauen Riesen, haben überzeugende und effiziente Lösungen für die enormen Probleme und Herausforderungen entwickelt und in ihren jeweiligen Projektgebieten bereits große Erfolge erreicht, die anderen zum Beispiel dienen können.

 

Lassen wir uns dadurch ermutigen uns auch weiterhin mit aller Kraft für die Elefanten einzusetzen! Die Welt wäre so unendlich ärmer ohne sie!

 

World Elephant Day 2019

 

 

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.

Archiv