Ein Waisenkalb wurde von einem Reiseleiter am 21.August 2013 im Sobo-Gebiet im Tsavo East Nationalpark gesehen. Der Reiseleiter beobachtete das Kalb eine Weile und sah, dass es taumelte und kurz vor einem Zusammenbruch stand. Er meldete das Kalb und seinen Aufenthaltsort an die Keeper in Voi, die sofort ein Rettungsteam zusammenstellten. Nachdem sie in die Gegend gefahren waren, fanden sie das Kalb nach einer einstündigen Suche. Es war sehr schwach und konnte einfach gefangen werden.

Mashariki

Tsavo ist im Moment sehr trocken und es gibt nicht viel, wovon ein Babyelefant ohne seine Mutter überleben könnte. Das Rettungsteam des DSWT aus Nairobi wartete auf die Bestätigung, dass das Kalb gefunden worden war und flog danach am Wilson-Flughafen um 15:30 Uhr ab. Das Team aus Voi fuhr das Kalb zum Aruba-Flugfeld und sicherte den Elefanten soweit, dass er nach Nairobi gebracht werden konnte. Als das Nairobi-Team um 16:45 Uhr auf dem Aruba-Flugfeld ankam, begann der Wettlauf gegen die Zeit, um das Babymädchen in das Flugzeug zu laden und vor Einbruch der Dunkelheit zum Wilson-Flughafen zurück zu fliegen. Sie wurde schnell eingeladen, bekam ein Beruhigungsmittel und eine Infusion um ein weiteres Dehydrieren zu verhindern.

Die Keeper brechen in Nairobi aufDas Kalb im Pickup am Flughafen
Die Beine werden für den Flug fixiert
Das Kalb wird in das Flugzeug geladenDas Kalb wird in das Flugzeug geladen
Das Rettungsteam aus Voi
Das Flugzeug landete um 19 Uhr auf dem Wilson-Flughafen, kurz bevor es richtig dunkel wurde und die Babyelefantin wurde für ihren kurzen Weg in das Waisenhaus in den wartenden DSWT-Pickup geladen. Unglücklicherweise war gerade Berufsverkehr und die Reise, die normalerweise nur 15 Minuten dauert, benötigten sie an diesem Tag 75 Minuten. Die Keeper konnten die Aufregung, die von den umgebenden Fahrzegen ausging, meisterhaft beruhigen. Die Menschen in den anderen Autos waren entzückt über den Anblick eines Elefanten, noch dazu eines Babys, auf der Ladefläche eines Pickups. Um 20:30 Uhr kamen alle wohlbehalten zu Hause an.

Im FlugzeugDas Kalb wird auf den Pickup geladen.
Ankunft in der NurseryDas Kalb wird in sein Gehege getragen
Das Kalb kommt in sein GehegeDas junge Kalb in seinem Gehege
Das Kalb in seinem Gehege
Der Neuling ist ein Mädchen, wurde auf ungefähr 15 Monate geschätzt und Mashariki genannt. Dieser Name bedeutet „Osten“ in Suaheli und wir zeigen damit ihre Herkunft aus dem Tsavo East Nationalpark. Wir hätten es Sobo nennen sollen, da sie genau dort gefunden wurde, doch wir hatten schon einmal einen Waisen mit diesem Namen. Das Baby ist extrem unterernährt, wie viele, die in ihrem Alter gerettet werden mussten und die einige Zeit ohne ihre Mutter verbringen mussten. Sie hatte eine Schwellung an ihrem Unterbauch, die wir genauer untersuchen werden, wenn sie sich eingewöhnt hat.

 

Übernehmen Sie jetzt eine Patenschaft für Mashariki

– Mashariki

 

Mashariki bekommt eine Flasche MilchBalguda und Faraja mit Mashariki in ihrer Mitte
Mashariki bei der BesuchsstundeMashariki und Murera

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.

Archiv