Sonntag, 20. Januar 2019
Nguvu und Embu übernahmen am Morgen das Kommando auf dem Weg zu den Weidegründen, und Ngilai und Murit hingen hinterher, weil sie erst noch ein Kräftemessen beenden mussten. Mittags tranken die Waisen ihre Milch und gingen dann ins Baobab-Wasserloch, um zu baden. Embu, Arruba, Mashariki, Suswa, Murit und Godoma besprühten alle ihre Freunde mit Wasser, und danach ging es zum Staubbad. Dort legte sich Panda auf den Boden und versuchte Mbegu und ihre Freunde zum Spielen anzulocken. Lasayen, Rorogoi, Mashariki und Ndotto kratzten sich an verschiedenen Bäumen, bis Godoma schließlich das Signal zum Aufbruch gab und die Waisen den Rest des Nachmittags nördlich des Mazinga-Bergs grasten.

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.

Archiv